Zur Navigation Zum Inhalt

Der Sturm 19 Park ist eröffnet

Der ehemalige Sturm 19 Platz wurde nach einem breiten Planungsprozess zu einer zwei Hektar großen Natur- und Naherholungsoase umgestaltet. Am 16. Juli wurde der neue Park im Rahmen eines Fests eröffnet.

Ein Foto des Sturm 19 Parks. (Foto: Christian Krückel)
Basierend auf den Wünschen und Ideen seiner künftigen Nutzer:innen wurde der Sturm 19-Platz zu einem Park für alle umgestaltet. (Foto: Christian Krückel)
Ein Foto des Sturm 19 Parks. (Foto: Christian Krückel)
Bei der Eröffnungsfeier gab es Musik, Kulinarik und viel Action für die Jüngsten. (Foto: Christian Krückel)
Ein Foto des Sturm 19 Parks. (Foto: Christian Krückel)
Eine zwölf Meter lange Kletterkombination, ein Sandspielbereich mit Schöpfbrunnen und ein schattiges Holzdeck zum Sitzen sind im Süden des Parks zu finden. (Foto: Christian Krückel)
Ein Foto des Sturm 19 Parks. (Foto: Christian Krückel)
Per Knopfdruck kann ein Wasserspiel aktiviert werden, das besonders an heißen Sommertagen für eine spaßige Erfrischung sorgt. (Foto: Christian Krückel)
Ein Foto des Sturm 19 Parks. (Foto: Christian Krückel)
In der Mitte des Parks gibt es Trampoline, einen Beachvolleyballplatz sowie eine Calisthenics-Anlage. (Foto: Christian Krückel)
Ein Foto des Sturm 19 Parks. (Foto: Christian Krückel)
Die große multifunktionale Freifläche kann als Wiese für verschiedenste Sportarten, unter andrem auch zum Fußballspielen, genutzt werden. (Foto: Christian Krückel)
Ein Foto des Sturm 19 Parks. (Foto: Christian Krückel)
Bunt blühende Extensivflächen umranden den Park (Foto: Christian Krückel)

Seit 2016 ist das zwei Hektar große Areal des ehemaligen Sturm 19 Fußballplatzes, das sich entlang der Buchmayrstraße nördlich des Hauptbahnhofs erstreckt, ungenutzt. Mit dem Ziel, diese brachliegende Freifläche gemeinsam mit dem im Südwesten direkt angrenzenden Minipark zu einer Parkanlage für die Öffentlichkeit aufzuwerten, wurde im Jänner 2021 ein breit angelegter Planungsprozess gestartet. Im Rahmen zahlreicher Treffen, Werkstätten und Foren wurde die Bevölkerung darin eng miteingebunden. Basierend auf den vielen Visionen, Ansprüchen und Ideen wurde die Aufgabenstellung des Planungswettbewerbs entwickelt, bei dem sich das Büro DnD Landschaftsplanung durchsetzen konnte. Einen Überblick zum gesamten Planungsprozess gibt es im Sturm 19 Park-Journal. Im April 2023 wurde dann der Spatenstich für die Umgestaltung gesetzt. Nun wurde die Freizeitoase im Rahmen eines Festes feierlich eröffnet. Neben einem Spielfest der Kinderfreunde Bezirksorganisation St. Pölten samt Hüpfburg, Kinderschminken und weiteren Stationen gab es auch Kulinarik und Musik für die Besucher:innen.

Ein Park für mehr Lebensqualität

„Der Sturm 19 Park reiht sich in eine Kette zahlreicher Grünraumprojekte zur Erhöhung der Lebensqualität in unserer Stadt ein. Allein in diesem Jahr konnten wir bereits den Alumnatsgarten, den neu gestalteten Altoonapark sowie den ersten Abschnitt des neuen Promenadenrings eröffnen. Mit diesem zwei Hektar großen Park konnten wir nun im Stadtteil mit der höchsten Einwohner:innen-Dichte eine weitere Erholungs- und Freizeitoase inmitten der Stadt schaffen“, freut sich Bürgermeister Matthias Stadler.

Unterstützung bei der Umsetzung des Projekts gab es auch vom Land: „Gerade in Städten wird es immer wichtiger, Orte der Begegnung zu schaffen und Grünräume zu gestalten, die unsere Städte klimafit halten. Deshalb wird der Sturm 19 Platz mit knapp 90.000 Euro an Fördergeldern des Landes Niederösterreich unterstützt", so LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf.

Auch Anna Detzlhofer vom Büro DnD Landschaftsplanung zeigt sich von der Wichtigkeit von Projekten wie dem Sturm 19 Park überzeugt: „Grünflächen in der Stadt spielen eine bedeutende Rolle für die Lebensqualität der Bewohner:innen. Sie bringen Jung und Alt zusammen und bieten viel Platz für Bewegung, Spiel und Garteln. Sie dienen nicht nur als Orte der Erholung und des Zusammentreffens, sondern tragen auch zur Verbesserung des Stadtklimas bei. Grünflächen sorgen für eine bessere Luftqualität, regulieren die Temperatur und fördern die Artenvielfalt in der Stadt.“

Eroffnung Sturm 19 Park 6Der Sturm 19 Park wurde im Beisein von zahlreichen Projektbeteiligten und Ehrengästen offiziell eröffnet. (Foto: Josef Vorlaufer)

Biodiversität, Erholung und Action

Der Sturm 19 Park bietet ein breites Spektrum an Freizeitmöglichkeiten für Spiel, Sport, Erholung und Naturerlebnis. Entspannungsmöglichkeiten bieten Sonnenliegen sowie Hängematten. Auch ein Holzdeck lädt zum Verweilen ein, während ein zwölf Meter langes Klettergerüst Abenteuer verspricht. Für die Kleinsten gibt es einen Sandspielbereich mit einem Schöpfbrunnen. Besondere Highlights sind auch das Wasserspiel und die spektakuläre Riesenschaukel. Zudem verfügt der Park über eine WC-Anlage, zwei Trinkbrunnen, eine Boccia-Bahn, eine Calisthenics-Anlage für Fitnessbegeisterte, Trampoline, einen Basketball Half-Court, einen Tischtennistisch sowie einen Volleyballplatz.

Ein Biodiversitätsgarten fördert die Artenvielfalt und bietet Lebensraum für Eidechsen, Insekten, Libellen und Bienen. Extensivflächen mit Naturblumen sowie neu gepflanzte Bäume und Sträucher bereichern die Grünflächen. Die blaue Tribüne, geschmückt mit Bildern des namensgebenden Sturm 19 Fußballclubs, rundet das Angebot ab und erinnert an die spannende Historie des Platzes. 

Gärtnereistützpunkt und Gemeinschaftsbeete

Für die anspruchsvolle Pflege und Instandhaltung des Areals sorgt ein Stützpunkt der Stadtgärtnerei im Norden des Platzes, an dem ab 29. Juli zwei Mitarbeiter:innen stationiert sind. Dort können sich auch Bürger:innen anmelden, die Interesse an der Bepflanzung der Gemüse- und Kräuterbeete haben. Auch Kleinfeld-Tore können am Stützpunkt ausgeliehen werden. 

Luftbild Sturm 19 ParkFoto: Josef Bollwein

zur Kategorie

Die l(i)ebenswerte Stadt

Die l(i)ebenswerte Stadt erfordert schadstofffreie Luft, Lärmschutz, Reduktion der Lichtverschmutzung, sauberes Wasser und natürliche Böden in einem gepflegten Grünraum voller Arten. (mehr dazu)