Zur Navigation Zum Inhalt
Unternehmerstadt, Foto: Kalteis
Unternehmerstadt, Foto: Kalteis

city & region

zur Kategorie

stp*25I50 - Stadt der Ideen und Initiativen

Wir unternehmen unsere Zukunft

Die Enterprising City bereitet den Boden für Unternehmergeist am Standort. Das Ziel ist eine Stadt, die konsequent agiert, statt nur zu reagieren.

Ökosystem

Aktiver Unternehmergeist und eine gemeinsam gelebte Unternehmerkultur nähren die Region St. Pölten als Ökosystem, in dem etablierte Betriebe und Neugründungen gedeihen und Unternehmer Nachfolger finden.

Die Gedankenwelt der Aufklärung im 21. Jahrhundert stärkt die historisch verwurzelte und weit verbreitete Weltoffenheit in der Region und trägt damit wesentlich zum Erfolg dieses Ökosystems bei.

Das Ökosystem der Enterprising City bereitet also den Boden, auf dem die moderne Gründerstadt floriert. Die Gründerzeit im 21. Jahrhundert ist angebrochen.

Technologiestandort und Private Public Partnership

St. Pölten hat anerkannt hohes Potenzial als Technologie-Standort. 

Das Miteinander von Stadt und Wirtschaft in St. Pölten bietet dafür schon seit 2004 gute Voraussetzungen: Hier die städtische Wirtschaftsagentur ecopoint, dort die Plattform St. Pölten als Zusammenschluss der Wirtschaftstreibenden und Immobilieneigentümer. Als gemeinsamen Umsetzungsmotor betreiben sie die Marketing St. Pölten GmbH als Private Public Partnership, was aus guten Ideen Wirklichkeit werden lässt.

Auch in Zukunft gilt es, die ureigenen Stärken der Stadt in den Wohlstand der Zukunft zu münzen: Aus der Verbindung forschungsstarker Leitbetriebe und innovativem Mittelstand. 

Stärken und Kompetenzen

Aus vor Ort gewachsenen Kernkompetenzen in Handwerk und Industrie, Gesundheitswirtschaft oder Bahntechnologie bildet sich das Fundament zukünftiger Erfolge. Aus der Verbundenheit mit der Agrarwirtschaft im Umland, das in vieler Hinsicht als reich zu bezeichnen ist, floriert St. Pölten als versorgungssichere Stadt der Märkte. Aus der innovativen Verknüpfung dieser Kompetenzen hat sich bereits eine starke „green industry“ mit einem großen Wachstumspotential für die Zukunft entwickelt.

Die Baukultur im 21. Jahrhundert sorgt für eine baurechtliche und technologische Weiterentwicklung des lebendigen baukulturellen Erbes in Stadt und ihre Anpassung an die Erfordernisse der Zukunft