matomo image Zur Navigation Zum Inhalt

Lustbarkeitsabgabe

Foto: pixabay
Foto: pixabay

Lustbarkeiten, die im Gemeindegebiet der Stadt St. Pölten veranstaltet werden und deren Besuch bzw. Benutzung an die Entrichtung eines Eintrittsgeldes gebunden ist, unterliegen der Lustbarkeitsabgabe.

Als Lustbarkeiten gelten Vergnügungen und Veranstaltungen, die geeignet sind, die Besucherinnen/Besucher bzw. Benutzerinnen/Benutzer zu unterhalten oder sonst wie zu erfreuen. Dies wird nicht dadurch ausgeschlossen, dass die Veranstaltung (Lustbarkeit) zugleich auch nicht als Lustbarkeit anzusehenden Zwecken dient oder nicht die Absicht besteht, eine Lustbarkeit darzubieten.

Die Verordnung der Erhebung einer Lustbarkeitsabgabe der Stadt St. Pölten stützt sich auf die Ermächtigung durch § 15 Abs. 3 Z. 1 FAG (Finanzausgleichsgesetz) 2008 i.d.g.F.
Die Abgabe wird als Hundertsatz der Bemessungsgrundlage erhoben, ist für jede Lustbarkeit gesondert zu berechnen und beträgt, sofern nicht eine Ermäßigung oder Befreiung (mildtätig, gemeinnützig) vorliegt, 25 v. Hundert.

Ermäßigte Sätze gelten wie folgt

  • 20% Für Bälle, Tanzveranstaltungen
  • 18% Shows, bunte Abende, Varietés, Kabaretts
  • 12% Aufführungen von Sprech-, Musik- und Tanztheaterstücken sowie Veranstaltungen von Tanzschulen, Museen und Ausstellungen
  • 10% Filmvorführungen
  •  5% Konzerte, Vorträge, Lesungen, Rezitationen und kulturell oder künstlerisch wertvolle Veranstaltungen

Kontakt

Stabsabteilung Finanzen

Roßmarkt 6, 1. Stock
3100 St. Pölten
Tel.: +43 2742 333-2300
E-Mail: finanz@st-poelten.gv.at

×

Eingeschränkter Parteienverkehr

Aufgrund des Lockdowns (22. November bis mindestens 12. Dezember 2021) wurde der Parteienverkehr eingeschränkt. Die Abteilung Bürgerservice und Einwohnerangelegenheiten ist Montag bis Freitag von 8 bis 11.30 Uhr erreichbar. Bitte besprechen Sie Ihre Anliegen an den Magistrat während des Lockdowns bei Möglichkeit telefonisch mit der zuständigen Abteilung oder unter 02742/333-0. Nutzen Sie auch das Angebot der Online-Formulare oder nehmen Sie schriftlich mit den Fachabteilungen Kontakt auf bzw. senden Sie eine E-Mail mit dem Anliegen an rathaus@st-poelten.gv.at. Wenn Sie ein Anliegen vor Ort besprechen müssen, rufen Sie vorab an und vereinbaren Sie einen Termin bei der zuständigen Abteilung oder unter 02742/333-0. Vor Ort ist der Mindestabstand von zwei Meter einzuhalten und eine selbst mitgebrachte FFP2-Maske ohne Atemauslassventil zu tragen. Es sind auch ausreichend Desinfektionsständer vorhanden, bei denen Sie sich bitte die Hände desinfizieren. Im Eingangsbereich wird der Zutritt geregelt.

Alle Informationen zu den Corona-Maßnahmen in St. Pölten sowie Infos zu Impf- und Testmöglichkeiten finden Sie unter: www.st-poelten.at/coronaupdate