matomo image Zur Navigation Zum Inhalt

Der Campus St. Pölten wurde eröffnet

Der Campus St. Pölten ist seit Oktober 2021 der neue, gemeinsame Standort der Fachhochschule St. Pölten und der 2018 gegründeten Bertha von Suttner Privatuniversität. Gestern Abend wurde der Campus mit einem Festakt offiziell eröffnet. Mit der Veranstaltung feierte die FH St. Pölten auch ihr 25-jähriges Bestehen.

Generalsekretär Martin Netzer (Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung), Bürgermeister Matthias Stadler, Landtagspräsident Karl Wilfing und FH-Geschäftsführer Gernot Kohl bei der Eröffnungsfeier des Campus St. Pölten. (Foto: Josef Vorlaufer)
Generalsekretär Martin Netzer (Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung), Bürgermeister Matthias Stadler, Landtagspräsident Karl Wilfing und FH-Geschäftsführer Gernot Kohl besuchten neben vielen anderen Gästen die Eröffnungsfeier des Campus St. Pölten. (Foto: Josef Vorlaufer)

Nach etwa zweijähriger Bauzeit entstand ein Campus der Zukunft, der wesentliche Impulse für die Region und darüber hinaus setzen wird. Der Neubau und das adaptierte bisherige Gebäude der Fachhochschule bieten modernste Lehr- und Lernräume, State-of-the-art-Labore für Forschung und Innovation sowie zukunftsweisende Arbeitsplätze.

Der Campus erhält 16 neue Seminarräume, neue und größere Labore, großzügige Arbeitsplätze für Studierende, ein Study Lab und Lerncafé, eine erweiterte Bibliothek mit Lernkojen und modern ausgestattete Büroräume. Im Rahmen des Zubaus wurde auch der Außenbereich des Campus neu gestaltet: Eine von Bäumen gesäumte Campuspromenade und der ansprechend gestaltete, mit gemütlichen Sitzplätzen ausgestattete Campusgarten laden zum Verweilen ein.

Ein Future Lab bietet mit seiner flexibel nutzbaren Möblierung einen idealen Raum zum gemeinsamen Lernen, Nachdenken, Visualisieren und Analysieren. Im Future Lab werden Projekte, Forschungsvorhaben oder Unternehmensideen (weiter-)entwickelt und präsentiert.

25 Jahre FH St. Pölten – 25 Ideen für die Zukunft

Mit der Eröffnung des neuen Campus feierte die FH St. Pölten auch ihr 25-jähriges Bestehen. 1996 startete mit „Telekommunikation und Medien“ der erste FH-Studiengang am Standort St. Pölten. Mittlerweile bietet die FH St. Pölten 26 Studiengänge und zahlreiche Weiterbildungsangebote für mehr als 3.700 Studierende und ist zu einer bedeutenden Arbeitgeberin in der Stadt geworden.

Die FH nutzte das Jubiläum aber auch für einen Blick nach vorne: Im Rahmen eines Ideenwettbewerbs rief die FH St. Pölten im Herbst 2020 Studierende, Lehrende, ForscherInnen sowie MitarbeiterInnen aus der Verwaltung dazu auf, „Ideas for future“ einzureichen. Insgesamt 48 Teams und Einzelpersonen folgten dem Aufruf und stellten ihre Zukunftsideen vor. Eine Jury ermittelte die 25 besten Zukunftsideen. Im Zuge der Eröffnungsfeier wurden die Ideen im Rahmen einer Ideenvernissage ausgestellt, die die Projektteams mit wichtigen EntscheiderInnen aus Wirtschaft, Politik und Forschung vernetzte. Von 21. bis 31. Oktober werden die 25 Zukunftsideen im Red Point in St. Pölten in der Wienerstraße ausgestellt.

FH und Privatuni unter einem Dach

Ebenfalls am neuen Campus angesiedelt ist die Bertha von Suttner Privatuniversität St. Pölten. Seit der Akkreditierung 2018 wurde das Studienangebot kontinuierlich auf 5 Studiengänge und 3 Lehrgänge in den Bereichen Psychotherapie, Soziales, Pädagogik und Wirtschaft erweitert und die Zahl der Studierenden ist stetig gestiegen.

Erffnung Fachhochschule Zubau 2

Der Campus St. Pölten bietet modernste Räumlichkeiten und Ausstattung für die Studierenden. (Foto: Josef Vorlaufer)

Statements zum Campus St. Pölten

„Heute ist ein Freudentag für die Bildung, die Wissenschaft und die Forschung in unserem Land. Denn der neue Campus St. Pölten bietet rund doppelt so viel Platz und Forschungsmöglichkeiten sowohl für die Studentinnen und Studenten, die Lehrenden als auch die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Ich gratuliere der FH St. Pölten zur erfolgreichen Realisierung dieses wichtigen Projektes und der beindruckenden Entwicklung, die sie in den vergangenen 25 Jahren hingelegt hat.“
Karl Wilfing, Präsident des Niederösterreichischen Landtages, in Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner

„Mit dem neuen Campus St. Pölten wird der nächste wichtige Meilenstein in der Bildungsstadt St. Pölten gesetzt. Im Verbund mit dem bisher schon bestehenden Gebäude ist ein Campus mit modernster Infrastruktur entstanden, der Studierenden, Lehrenden und MitarbeiterInnen bestmögliche Rahmenbedingungen bietet. Durfte ich damals schon in den Anfängen als Vorstandsmitglied des ‚Vereins zur Errichtung und Führung einer Fachhochschule in St. Pölten‘ diese Institution begleiten, macht es mich besonders stolz, zu sehen, was sich daraus entwickelt hat und wie viele Menschen diese Bildungseinrichtung heute nutzen.“
Bürgermeister Matthias Stadler

„Seit der Gründung der FH St. Pölten im Jahr 1996 hat die Institution eine erstaunliche Entwicklung erlebt. Ich freue mich, dass sich heute, 25 Jahre später, die Fachhochschule als Hochschulstandort mit internationaler Ausrichtung gut etabliert hat. Aufgrund der neu geschaffenen räumlichen Nähe zur Bertha von Suttner Privatuniversität kann sie für die Zukunft impulsgebend sein. Für den Standort St. Pölten wünsche ich, dass dieser Erfolgsweg fortgesetzt wird, um die regionale Wettbewerbsfähigkeit und die internationale Attraktivität des Hochschulstandortes weiter zu erhöhen.“
Generalsekretär Martin Netzer, Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung (BMBWF)

„Mit dem neuen Campus haben wir einen der modernsten und innovativsten Hochschulstandorte in Österreich. Unsere Studierenden profitieren von top-ausgestatteten Seminarräumen, die auch optimale pädagogisch-didaktische Rahmenbedingungen für ein praxisorientiertes Lernen bieten. Die modernst ausgestatteten Labore und die neu eingerichtete Forschungsinfrastruktur liefern uns die besten Voraussetzungen dafür, dass wir unsere Position als eine der forschungsstärksten Fachhochschulen in Österreich weiter ausbauen können. Für unsere Mitarbeiter*innen haben wir nun eine sehr flexible Arbeitsplatz-Infrastruktur zur Verfügung, die das produktive und kreative Miteinander-Arbeiten fördert.“
FH-Geschäftsführer Gernot Kohl

„Am gemeinsamen Campus St. Pölten steht unseren Studierenden eine hochmoderne Einrichtung mit perfekter Infrastruktur zur Verfügung. Ich freue mich, dass die Suttneruni nun näher an die Fachhochschule St. Pölten rückt und wir unser Potenzial künftig gemeinsam entfalten können.“
Silvia Weigl, Geschäftsführerin/Kanzlerin der Bertha von Suttner Privatuniversität St. Pölten

Fakten zum Campus St. Pölten

  • 33.000 m² Gesamtgeschoßfläche
  • Projektstart 2015, Baubeginn 2019
  • Knapp 55 Millionen Gesamtkosten (Zubau, inklusive Adaptierung des Bestandsgebäudes sowie das Facilitymanagement und die Finanzierung auf 25 Jahre)
  • 5.000 m² Glasflächen
  • 400 m² Glasdach
  • 439 km gesamt Kabel, entspricht der Strecke von Linz nach Wien und zurück
  • 240km EDV-Leitung, entspricht der Strecke von Linz nach Salzburg und zurück
  • Ca. 3.500 Datenanschlüsse

Links und weitere Informationen

Campus St. Pölten: https://www.campus-stp.at
FH St. Pölten: https://www.fhstp.ac.at
25 Jahre FH St. Pölten: https://www.fhstp.ac.at/de/newsroom/dossiers/25-jahre-fh-st-poelten#!/
Bertha von Suttner Privatuniversität St. Pölten: https://www.suttneruni.at

Presse-Download
×

Eingeschränkter Parteienverkehr

Aufgrund des Lockdowns (22. November bis mindestens 12. Dezember 2021) wurde der Parteienverkehr eingeschränkt. Die Abteilung Bürgerservice und Einwohnerangelegenheiten ist Montag bis Freitag von 8 bis 11.30 Uhr erreichbar. Bitte besprechen Sie Ihre Anliegen an den Magistrat während des Lockdowns bei Möglichkeit telefonisch mit der zuständigen Abteilung oder unter 02742/333-0. Nutzen Sie auch das Angebot der Online-Formulare oder nehmen Sie schriftlich mit den Fachabteilungen Kontakt auf bzw. senden Sie eine E-Mail mit dem Anliegen an rathaus@st-poelten.gv.at. Wenn Sie ein Anliegen vor Ort besprechen müssen, rufen Sie vorab an und vereinbaren Sie einen Termin bei der zuständigen Abteilung oder unter 02742/333-0. Vor Ort ist der Mindestabstand von zwei Meter einzuhalten und eine selbst mitgebrachte FFP2-Maske ohne Atemauslassventil zu tragen. Es sind auch ausreichend Desinfektionsständer vorhanden, bei denen Sie sich bitte die Hände desinfizieren. Im Eingangsbereich wird der Zutritt geregelt.

Alle Informationen zu den Corona-Maßnahmen in St. Pölten sowie Infos zu Impf- und Testmöglichkeiten finden Sie unter: www.st-poelten.at/coronaupdate