matomo image Zur Navigation Zum Inhalt

Lange Nacht im Stadtmuseum

Nachdem im vergangenen Jahr die „Lange Nacht der Museen“ pandemiebedingt abgesagt wurde und durch die „ORF Museumszeit“ ersetzt worden war, soll heuer die „Lange Nacht“ am 2. Oktober wieder in bewährter Form stattfinden.

Der beleuchtete Eingang des Stadtmuseums bei Nacht. (Foto: Josef Vorlaufer).
Das Stadtmuseum öffnet am 2. Oktober von 18 bis 1 Uhr seine Türen. (Foto: Josef Vorlaufer)

Bereits zum 21. Mal initiiert der ORF österreichweit die Kulturveranstaltung, an der sich wiederum viele Museen und Ausstellungshäuser beteiligen, die ihre Türen von 18 bis 1 Uhr nachts für kulturinteressierte NachtschwärmerInnen offenhalten werden.

Neben anderen St. Pöltner Institutionen (Museum Niederösterreich, Museum am Dom, NÖDOK, Museum für Geschichte der Arbeiterbewegung und Ehemalige Synagoge) beteiligt sich auch das Stadtmuseum St. Pölten wieder mit einem Sonderprogramm an der „Langen Nacht der Museen“: die BesucherInnen erwarten Sonderführungen durch die Ausstellung „Schätze aus dem Depot – Archäologie“ in der außergewöhnliche, aber selten gezeigte Objekte aus der archäologischen Sammlung des Stadtmuseums zu sehen sein werden. Passend zum Thema wird Stadtarchäologe Ronald Risy einen Vortrag zum Thema „Neuigkeiten aus dem Untergrund von St. Pölten 2021“ halten. Auch ein spezielles Kinderprogramm wird wieder geboten – unter anderem mit einer topaktuellen Rätselrallye durch das Stadtmuseum, die über Smartphones abgerufen werden kann.

Tickets

Das regionale Ticket, das in St. Pölten gilt, kostet 6 Euro, das reguläre Ticket, welches auch zum Eintritt in die Wiener Museen berechtigt 15 Euro. Ermäßigte Tickets sind zum Preis von 12 Euro erhältlich. Für Kinder unter 12 Jahren ist der Eintritt frei. Tickets sind in den teilnehmenden Häusern und am Tag der Veranstaltung im „Treffpunkt Museum“, der auf dem Rathausplatz errichtet wird, erhältlich.

Das Programm im Stadtmuseum als Download.

Die gültigen Corona-Vorschriften sind zu beachten.

Alle Infos unter langenacht.orf.at

Presse-Download
×

Eingeschränkter Parteienverkehr

Aufgrund des Lockdowns (22. November bis mindestens 12. Dezember 2021) wurde der Parteienverkehr eingeschränkt. Die Abteilung Bürgerservice und Einwohnerangelegenheiten ist Montag bis Freitag von 8 bis 11.30 Uhr erreichbar. Bitte besprechen Sie Ihre Anliegen an den Magistrat während des Lockdowns bei Möglichkeit telefonisch mit der zuständigen Abteilung oder unter 02742/333-0. Nutzen Sie auch das Angebot der Online-Formulare oder nehmen Sie schriftlich mit den Fachabteilungen Kontakt auf bzw. senden Sie eine E-Mail mit dem Anliegen an rathaus@st-poelten.gv.at. Wenn Sie ein Anliegen vor Ort besprechen müssen, rufen Sie vorab an und vereinbaren Sie einen Termin bei der zuständigen Abteilung oder unter 02742/333-0. Vor Ort ist der Mindestabstand von zwei Meter einzuhalten und eine selbst mitgebrachte FFP2-Maske ohne Atemauslassventil zu tragen. Es sind auch ausreichend Desinfektionsständer vorhanden, bei denen Sie sich bitte die Hände desinfizieren. Im Eingangsbereich wird der Zutritt geregelt.

Alle Informationen zu den Corona-Maßnahmen in St. Pölten sowie Infos zu Impf- und Testmöglichkeiten finden Sie unter: www.st-poelten.at/coronaupdate