Zur Navigation Zum Inhalt
(c) Josef Vorläufer
Bundes- und Bundesrealgymnasium, Foto: Vorlaufer
zur Kategorie

    schwarm intelligent*stp

    Bildungssynchronisation*stp

    Die Anpassung der Ausbildungsinhalte an aktuelle und zukünftige Anforderungen ist ein Muss. Die Anforderungen der nahen Zukunft sind bekannt.

    In St. Pölten werden Aus- und Weiterbildungsangebote laufend und bedarfsorientiert angepasst, um den entstehenden Kompetenzbedarf zu decken.

    Ergänzungen und Erweiterungen zu den im Weißbuch Bildung bereits vorgeschlagenen Projekte und Maßnahmen:

    • Schlüsselmaßnahme Bildungsbeauftragter
      Bestellung eines hauptamtlichen Bildungsbeauftragten der Stadt St. Pölten. Dieser agiert als treibende Kraft in der Region in Zusammenarbeit mit den zuständigen Magistratsabteilungen der Stadt,  der Bildungsdirektion Niederösterreich, dem Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung, den Aus- und Weiterbildungseinrichtungen und der Wirtschaft.
      Status: Idee
    • Entwicklung und Erweiterung von Ausbildungsangeboten für Mangel- und Zukunftsberufe (u.a. Gesundheit und Pflege, regionale Lebensmittel, Green Industries, MINT- Handwerksberufe …) auf allen Ausbildungsebenen.
      Status: Idee
    • Schwerpunktsetzung in der Erwachsenenbildung, u.a. durch die weitere Stärkung der Zusammenarbeit zwischen wichtigen Stakeholdern wie AMS St. Pölten, WiFi St. Pölten, bfi St. Pölten und Stadt St. Pölten.
      Status: teilweise in Umsetzung
    • Schlüsselprojekt: rasche Gründung einer „Masters of MINT Academy“ (Arbeitstitel) in Zusammenarbeit mit allen lokalen Aus- und Weiterbildungseinrichtungen (u.a. Berufsschulen, WiFi, TeDeZ, NDU, HTL, FHS, …) zur Förderung wichtiger Zukunftskompetenzen und Schließung der Lücke in diesem Fachkräftebereich.
      Status: Idee
    • Schlüsselprojekt: Entwicklung eines durchgängigen Bildungspfades "Green Industries" unter Einbindung aller Aus- und Weiterbildungseinrichtungen am Standort St. Pölten
      Status: Idee
    • Ausbau des bestehenden bilingualen Bildungsangebots zu einem durchgängigen Bildungspfad vom Kindergarten bis zur Matura
      Status: Idee
    • Synchronisation & Kooperation zwischen Ausbildungseinrichtungen und Wirtschaftsbetrieben, z.B. durch ein Web-Bildungsportal für den Standort und die Entwicklung eines standortspezifischen Mentoringprogramms zur Unterstützung in der Berufsorientierung.
      Status: Idee
    • Ausstattung von Klassen mit Tablets, Smartboards, WLAN und anderen digitalen Ressourcen
      Status: in Umsetzung