Zur Navigation Zum Inhalt
(c) Bollwein
Universitätsklinikum St. Pölten, Foto: Bollwein
zur Kategorie

    bewusst gesund*stp

    Gesundheitsdaten

    Um ein gesundes Leben in Stadt und Region fördern zu können, ist es wichtig zu wissen, „wo der Schuh drückt“.

    Durch die Schaffung einer aussagekräftigen Datenbasis kann das Gesundheitsangebot in Stadt und Land zielgerichtet angepasst und erweitert werden. 

    • Schlüsselprojekt: Entwicklung eines Pilotprojektes für eine wissenschaftlich begleitete, umfassende Datenerhebung nach ICD-10-Codes zur Schaffung einer möglichst breiten und aussagekräftigen Datenbasis über die „Gesundheit St. Pöltens“. Nutzung der vorhandenen Ressourcen (z.B. Fachhochschule St. Pölten, Bertha von Suttner Privatuniversität, Universitätsklinikum, niedergelassener Bereich) als Kooperationspartner.
      Status: Idee
    • Entwicklung eines geeigneten Messystems zur Analyse der physischen Gesundheit („Gesundheitsindex“), der z.B. die Schlüsselbereiche Blutdruck, Diabetes und (Über-)Gewicht betrachtet.
      Status: Idee
    • Einrichtung einer „Gesundheitskommission*stp“ als beratendes Spezialisten-Gremium für die Stadtregierung und bewusstseinsbildendes Sprachrohr.
      Status: Idee