Zur Navigation Zum Inhalt
(c) Bernard Brunnthaler
Wachstumsstadt, Foto: Brunnthaler
zur Kategorie

    natürlich gewachsen *stp

    Die attraktive Wachstumsstadt

    Die attraktive Wachstumsstadt erfordert die Minimierung der Zersiedelung durch standortgerechte, funktionelle Nachverdichtung, durch die Nutzung von Baulandreserven und durch vertikale Stadtentwicklung.

    All dies erfolgt unter besonderer Berücksichtigung der Ästhetik im öffentlichen Raum, des Mikroklimas, der neuen Mobilität, der nachhaltigen Ver- und Entsorgung und der Grünraumgestaltung. 

    Die Basis ist die Haltung der Gesellschaft zu Baukultur im 21. Jahrhundert und Gründerzeit im 21. Jahrhundert.

    „Seit 2012 wurde an der Erstellung des aktuellen Stadtentwicklungskonzeptes, das die Grundlage für die mittel- und langfristige Stadtentwicklung bilden soll, gearbeitet. 2017 wurde es rechtswirksam.“ 

    Projekte und Maßnahmen

    Raumordnung*stp

    Aufgabe der Stadtentwicklung ist es, Entwicklungspotenziale des städtischen Raums und seines Umfeldes zu erkennen, zu planen und über die regionale Raumordnung umzusetzen. mehr erfahren

    Stadtteilzentren*stp

    Identitätsstiftende Stadtteilzentren und Grätzel entstehen durch die Etablierung von Haupt- und Nebenzentren. mehr erfahren

    Baukultur*stp

    Baukultur im 21. Jahrhundert verändert das Bild. Jeder Ort hat sein eigenes Gesicht, das sich im Laufe der Jahrhunderte herausgebildet hat und sich laufend wandelt. mehr erfahren