matomo image Zur Navigation Zum Inhalt

Online-Ausstellung Promenadenring der Zukunft

Seit Oktober 2020 läuft der Prozess zur Neugestaltung des Promenadenrings. Mit dem „Modellansatz einer dialogorientierten Stadtplanung“ hat sich die Stadt zum Ziel gesetzt, im Dialog mit allen interessierten BürgerInnen, eine gemeinsam getragene Zukunftsvision für die Neugestaltung des Promenadenrings zu entwickeln.

Matthias Stadler, Alexander Schmidbauer (Stadtplanung), Carina Wenda (Stadtplanung) und  Jens de Buck (Stadtplanung) besuchen die Ausstellung zum Promenadenring der Zukunft. Foto: Arman Kalteis
Matthias Stadler, Alexander Schmidbauer (Stadtplanung), Carina Wenda (Stadtplanung) und Jens de Buck (Stadtplanung) besuchen die Ausstellung zum Promenadenring der Zukunft. Foto: Arman Kalteis

Ergänzt wird das Planungsgebiet um die Nebenflächen des Europaplatzes, für welche ebenfalls Gestaltungsvorschläge erarbeitet werden sollen. Der Wettbewerb, welcher im März 2021 startet und sich an Freiraum- und VerkehrsplanerInnen richtet, wird daher von einem breiten Kommunikations- und Beteiligungsprozess begleitet.

 

Nicht wie geplant in Form eines Stadtforums

Ursprünglich war geplant, im Rahmen eines Stadtforums die Ergebnisse des Beteiligungsprozesses vorzustellen und gemeinsam mit den interessierten BürgerInnen über die Herausforderungen und Ansprüche an den Promenadenring der Zukunft zu diskutieren. Aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung der COVID-19 Pandemie konnte die Veranstaltung nicht wie geplant stattfinden.  

Riemerplatz wird zum Ausstellungsort

Stattdessen wird eine Ausstellung im öffentlichen Raum, am zentral situierten Riemerplatz, und online organisiert. In dieser „Zwischenschau“ wird gezeigt, was sich bereits getan hat. Sie können sich über den aktuellen Stand des Planungsprozesses und die Zielsetzungen für den anstehenden Wettbewerb informieren und nachlesen, welche Rückmeldungen bereits über die Online-Sprechstunden, die Dialogkarten und den Online-Dialog von den St. PöltnerInnen eingebracht wurden.

Hier geht es zur Online-Ausstellung

×

Eingeschränkter Parteienverkehr

Magistrat & Stadtverwaltung: Der Parteienverkehr wurde eingeschränkt und findet von Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr, nur für unaufschiebbare, unbedingt notwendige behördliche Wege, statt. Bitte rufen Sie vorab an und vereinbaren Sie einen Termin bei der zuständigen Abteilung oder unter 02742/333-0. Eine telefonische Parteienterminvereinbarung am Nachmittag ist grundsätzlich nicht vorgesehen. Es wird empfohlen, das Angebot der Online-Formulare zu nutzen oder schriftlich mit den Fachabteilungen Kontakt aufzunehmen bzw. eine E-Mail mit dem Anliegen an rathaus@st-poelten.gv.at zu senden. Vor Ort ist der Mindestabstand von zwei Meter einzuhalten und eine selbst mitgebrachte FFP2-Maske ohne Atemauslassventil ist zu tragen. Es sind auch ausreichend Desinfektionsständer vorhanden, bei denen Sie sich bitte die Hände desinfizieren. Im Eingangsbereich wird der Zutritt geregelt.

Das täglich aktualisierte Corona-Update der Stadt St. Pölten finden Sie unter www.st-poelten.at/coronaupdate