matomo image Zur Navigation Zum Inhalt

Essen auf Rädern wird klimafit

Seit fast 50 Jahren versorgt die Aktion „Essen auf Rädern“ täglich zahlreiche Menschen in St. Pölten mit einem warmen Mittagsmahl. Das Essen kommt nun mit dem umweltfreundlichen E-Auto direkt nach Hause.

Drei Personen stehen neben den neuen Elektro-Busen von Essen auf Rädern und halten ein Auflagekabel in der Hand, das mit dem Stecker am Auto angeschlossen ist.
Baudirektor Wolfgang Lengauer, Fuhrparkleiterin Monika Schindlegger und Bürgermeister Matthias Stadler freuen sich, dass Essen auf Rädern mit den neuen Elektro-Fahrzeugen jetzt noch umweltfreundlicher unterwegs ist. (Foto: Arman Kalteis)

Knapp 200 Mahlzeiten täglich und das an 365 Tagen im Jahr liefern die ehrenamtlichen Helfer von „Essen auf Rädern“ aus: Für viele hilfsbedürftige Menschen in St. Pölten ist der soziale Dienst eine wichtige Stütze im Alltag, ohne den es für sie nicht möglich wäre, täglich ein warmes Mittagessen zu genießen.

Sozial und klimafit

1974 wurde die Initiative durch die Volkshilfe gestartet. Der erste Wagen, ein vom Lions Club gespendeter VW-Bus, versorgte damals 23 BezieherInnen mit Essen. Zwischenzeitlich stieg die Zahl der jährlichen Portionen auf knapp 120.000 zur Jahrtausendwende. Da heute täglich fünf Busse im gesamten Stadtgebiet unterwegs sind, soll der Dienst jetzt noch umweltfreundlicher werden. Zwei neue Elektro-Busse wurden jetzt angeschafft, von den fünf Fahrzeugen sind jetzt drei elektrisch unterwegs.

Essen auf Rdern BGM 4Ohne der Unterstützung der vielen ehrenamtlichen HelferInnen wäre es nicht möglich die Aktion „Essen auf Rädern“ in der aktuellen Form weiter zu betreiben. Ein großer Dank geht an die vielen Menschen, die täglich die Mahlzeiten austragen. Auch Bürgermeister Matthias Stadler, hier im Bild mit der ehrenamtlichen Helferin Elisabeth Ambichler, ist immer wieder als Essens-Auslieferer unterwegs. (Foto: Arman Kalteis)

Es werden weiterhin HelferInnen für Essen auf Rädern gesucht

Die Tätigkeit der Helferinnen und der Helfer bei der Aktion "Essen auf Rädern" ist ehrenamtlich, das heißt, sie wird nicht bezahlt. Die Freiwilligen werden bei Bedarf um ca. 09.45 Uhr von zu Hause abgeholt oder treffen sich um 10 Uhr im Lieferhof Matthias-Corvinus-Straße des Universitätsklinikums St. Pölten. Um ca. 10.15 Uhr werden die Essensportionen gemeinsam mit dem Fahrer in die Busse verladen. Danach beginnt die Verteilung an die Essensbezieher. Nach ca. zwei Stunden kommt man ins Universitätsklinikum zurück und räumt gemeinsam die leeren Essensboxen aus. Anschließend gibt es ein Gratisessen im Speisesaal des Krankenhauses. Nun ist die Tätigkeit beendet, und man wird bei Bedarf mit dem "Essen-auf-Rädern"-Bus nach Hause gebracht.

Die Einteilung der freiwilligen Helfer und Helferinnen erfolgt bei der städtischen Sozialhilfe.

Kontakt

Sozialhilfe
Heßstraße 6, 2. Stock, Zimmer 5
3100 St. Pölten
Tel.: +43 2742 333-2558 Fr. Weingartner