matomo image Zur Navigation Zum Inhalt

Umstieg auf Bus, Bahn und Fahrrad

Unter dem Motto „Werde klimafit- fahr mit Bahn, Bus und Rad“ laden Transparente ein, auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen oder mit dem Rad zu fahren.


Mehrere Personen halten ein Transparent in der Hand.
Die „Klimafit“-Transparente werden an mehreren Stellen in der Stadt aufgehängt. (v.l.n.r.) Bürgermeister Matthias Stadler, Tatjana Fischer (Technischer Umweltschutz), Umweltstadträtin Renate Gamsjäger, Ingrid Leutgeb-Born vom Referat Umweltschutz - Lebensraum und Gemeinderat Hans-Joachim Haiderer.

„Gerade in St. Pölten haben wir mit dem LUP ein hervorragendes Bussystem im ganzen Stadtgebiet. Dazu gelten an den Weihnachtsfeiertagen die Einzelfahrscheine als Tagesticket. Das Transparent erinnert daran, dass jeder einen Beitrag zum Klimaschutz leisten kann und auch jeder kleine Beitrag wertvoll ist“, so Umweltstadträtin Renate Gamsjäger. Die Transparente werden in den nächsten Tagen an verschiedenen Stellen im Stadtgebiet aufgehängt. „Wir investieren viel Energie und versuchen die richtigen Maßnahmen zu setzen, damit wir die für das Klima so notwendige Mobilitätswende erreichen. Als Stadt bauen wir stetig unser LUP-Angebot aus und setzen uns dafür ein, dass in der gesamten Region das öffentliche Verkehrsnetz ausgebaut wird. Auch das Radwegenetz und das Angebot des Nextbike-Verleihsystems wird ständig verbessert und erweitert“, erklärt Bürgermeister Matthias Stadler. 

St. Pölten ist Klimaschutz-Vorreiter

Die Initiative zu den Transparenten ging von Gemeinderat Hans-Joachim Haiderer und Stadträtin Renate Gamsjäger aus. Realisiert wurde es im Rahmen der Klimabündnisgemeinde. St. Pölten ist bereits seit 30 Jahren Klimabündnisgemeinde und gehört damit zu den Mitbegründern des Klimabündnisses. Seither werden laufend Aktionen gesetzt, um das Bewusstsein für den Klimaschutz zu erhöhen. Weiters hilft die Stadt St. Pölten durch ihre Beiträge mit das Gebiet Rio Negro – ein Nebenarm des Amazonas – vor der Abholzung zu bewahren.