matomo image Zur Navigation Zum Inhalt

Ouvertüre zu 200 Jahre Schubert in St. Pölten

Akademie des Tonkünstler-Orchester Niederösterreich und Ludwig Lusser gaben fulminanten Auftakt. 


Akademistinnen und Akademisten der Tonkünstler, Domorganist Ludwig Lusser, Kulturamtsleiter Alfred Kellner und Bürgermeister Matthias Stadler vor dem Altar im Dom St. Pölten.
Das Auftaktkonzert für das Jubiläumsprogramm zu „200 Jahre Schubert in St. Pölten“ war ein voller Erfolg.

Großer Auftritt für die Akademistinnen und Akademisten der Tonkünstler! Seit Anfang 2020 bietet das Tonkünstler-Orchester die Möglichkeit, die Komplexität des Orchestermusikerberufs im sicheren Rahmen einer zweijährigen Ausbildung zu erlernen und zu erproben. In der Verbindung des Ausbildungsprogramms der Tonkünstler-Akademie mit dem Klangkörper für junge Profi-Musikerinnen und -Musiker der Grafenegg Academy entsteht somit ein Mehr-Generationen-Modell der künstlerischen Spitzenförderung im Orchesterspiel.

Zum ersten Mal standen am Sonntagabend die Mitglieder der Orchesterakademie des Tonkünstler-Orchesters Niederösterreich mit einem Kammermusikwerk gemeinsam auf der Bühne: Franz Schuberts F-Dur-Oktett – was für ein Einstand! Das Publikum war begeistert; langanhaltender Applaus und Bravos halten durch den Dom zu St. Pölten. Domorganist Ludwig Lusser umrahmte den Auftritt mit Musik von Nicolaus Bruhns und Charles-Marie Widor. Wohlausgewählte Werke mit denen er vor einer Woche als Solist im Wiener Stephansdom gastierte.

Das gesamte Programm „200 Jahre Schubert in St. Pölten“ ist ab 1. Juli online abrufbar und wird als Postwurf der Juliausgabe der Printausgabe des St. Pölten konkret beigelegt.

Info unter: kultur@st-poelten.gv.at und 02742 333 2601.

Franz Schubert, der vor 200 Jahren in St. Pölten seine Schubertiaden abhielt, hätte das sicher auch gefreut!

×

Eingeschränkter Parteienverkehr

Aufgrund des Lockdowns (22. November bis mindestens 12. Dezember 2021) wurde der Parteienverkehr eingeschränkt. Die Abteilung Bürgerservice und Einwohnerangelegenheiten ist Montag bis Freitag von 8 bis 11.30 Uhr erreichbar. Bitte besprechen Sie Ihre Anliegen an den Magistrat während des Lockdowns bei Möglichkeit telefonisch mit der zuständigen Abteilung oder unter 02742/333-0. Nutzen Sie auch das Angebot der Online-Formulare oder nehmen Sie schriftlich mit den Fachabteilungen Kontakt auf bzw. senden Sie eine E-Mail mit dem Anliegen an rathaus@st-poelten.gv.at. Wenn Sie ein Anliegen vor Ort besprechen müssen, rufen Sie vorab an und vereinbaren Sie einen Termin bei der zuständigen Abteilung oder unter 02742/333-0. Vor Ort ist der Mindestabstand von zwei Meter einzuhalten und eine selbst mitgebrachte FFP2-Maske ohne Atemauslassventil zu tragen. Es sind auch ausreichend Desinfektionsständer vorhanden, bei denen Sie sich bitte die Hände desinfizieren. Im Eingangsbereich wird der Zutritt geregelt.

Alle Informationen zu den Corona-Maßnahmen in St. Pölten sowie Infos zu Impf- und Testmöglichkeiten finden Sie unter: www.st-poelten.at/coronaupdate