matomo image Zur Navigation Zum Inhalt

107 Jahre: In St. Pölten ist keiner so alt wie Franz Wielander

Am 21. Jänner 1914 kam er zur Welt, zwei Weltkriege hat er miterlebt, zwei Jahre Kriegsgefangenschaft in Sibirien überlebt und auch die Corona Pandemie hat er zum Glück bisher gut überstanden. 

Franz Wielander, der Älteste unter den Bürgerinnen und Bürgern in St. Pölten und Bürgermeister Mag. Matthias Stadler lachen für ein Foto in die Kamera.
Das Foto vom vergangenen Jahr zeigt den heute 107-Jährigen bei der Übergabe einer Urkunde mit Bürgermeister Matthias Stadler, solch ein Temin war heuer aus gegebenem Anlass nicht möglich. (Foto: Josef Vorlaufer)

Franz Wielander feierte am 21. Jänner seinen 107. Geburtstag und ist damit der älteste Bürger in St. Pölten. Für Bürgermeister Matthias Stadler ist es eine große Freude dem rüstigen Jubilar auch heuer wieder zum Geburtstag gratulieren zu dürfen. Coronabedingt konnte der Bürgermeister heuer aber nur eine Torte zum Haus des Geburtstagskindes überbringen.

Mit seiner Gattin Hermine, die vor vier Jahren verstarb, konnte Herr Wielander 2015 noch die Kronjuwelenhochzeit feiern. Heute lebt der 107-Jährige in seinem Eigenheim im Stadtteil St. Georgen, wo er von seinem Sohn und seiner Schwiegertochter betreut wird.

In St. Pölten lebt man lang

Derzeit leben in St. Pölten 20 Personen, die im 100. Lebensjahr oder darüber sind. Neben Franz Wielander gibt es noch zwei weitere Männer. Bei allen anderen handelt es sich um Frauen, unter denen sich auch die zweitälteste Person befindet, dabei handelt es sich um eine Dame mit stolzen 102 Jahren.

×

Eingeschränkter Parteienverkehr

Aufgrund des Lockdowns (22. November bis mindestens 12. Dezember 2021) wurde der Parteienverkehr eingeschränkt. Die Abteilung Bürgerservice und Einwohnerangelegenheiten ist Montag bis Freitag von 8 bis 11.30 Uhr erreichbar. Bitte besprechen Sie Ihre Anliegen an den Magistrat während des Lockdowns bei Möglichkeit telefonisch mit der zuständigen Abteilung oder unter 02742/333-0. Nutzen Sie auch das Angebot der Online-Formulare oder nehmen Sie schriftlich mit den Fachabteilungen Kontakt auf bzw. senden Sie eine E-Mail mit dem Anliegen an rathaus@st-poelten.gv.at. Wenn Sie ein Anliegen vor Ort besprechen müssen, rufen Sie vorab an und vereinbaren Sie einen Termin bei der zuständigen Abteilung oder unter 02742/333-0. Vor Ort ist der Mindestabstand von zwei Meter einzuhalten und eine selbst mitgebrachte FFP2-Maske ohne Atemauslassventil zu tragen. Es sind auch ausreichend Desinfektionsständer vorhanden, bei denen Sie sich bitte die Hände desinfizieren. Im Eingangsbereich wird der Zutritt geregelt.

Alle Informationen zu den Corona-Maßnahmen in St. Pölten sowie Infos zu Impf- und Testmöglichkeiten finden Sie unter: www.st-poelten.at/coronaupdate