Zur Navigation Zum Inhalt
Willkommen in der Innenstadt St. Pölten

Willkommen in der Innenstadt St. Pölten

„Grüner Loop“ für VCÖ-Mobilitätspreis nominiert

Das Konzept „Grüner Loop“ für die Neugestaltung der Promenade wurde zum VCÖ-Mobilitätspreis eingereicht und hat es in der Kategorie „Raumordnung, Siedlungsentwicklung, Wohnen“ unter die Top-5 geschafft. Damit wurde das Konzept nun zum Online-Voting nominiert. 

Atmosphärische Skizze der Julius Raab-Promenade/Heitzlergasse © DnD Landschaftsplanung mit Rosinak & Partner
Im Online-Voting kann noch bis 24. Juli 2022 für das Projekt „Grüner Loop“ abgestimmt werden. (c) DND Landschaftsplanung ZT KG

Der VCÖ-Mobilitätspreis ist in Österreich der größte Wettbewerb für klimaverträgliche Mobilität und nachhaltigen Gütertransport und wird vom VCÖ in Kooperation mit dem Klimaschutzministerium und den ÖBB durchgeführt. Insgesamt wurden heuer 384 Projekte und Konzepte zum Motto „Verkehrswende umsetzen“ eingereicht. In den dreizehn Kategorien wurden die jeweils fünf von der Fachjury am besten bewerteten Einreichungen für das Online-Publikumsvoting nominiert. In der Kategorie „Raumordnung, Siedlungsentwicklung, Wohnen“ hat es das Projekt „Grüner Loop“ zur Umgestaltung der Promenade in St. Pölten unter die Top-5 geschafft.

Das Projekt mittels Voting unterstützen

Durch das Online-Voting können ergänzend zur Bewertung durch die Fachjury Zusatzpunkte gewonnen werden. Die Zusatzpunkte werden dann zur Bewertung der Fachjury addiert und ergeben in Summe das Gesamtergebnis.

Die Teilnahme am Online-Voting ist bis zum Sonntag, 24. Juli 2022, 23:59 Uhr möglich.
Zum Voting kommen Sie über den folgenden Link: https://www.vcoe.at/voting-raumordnung-siedlungsentwicklung-wohnen

Der „Grüne Loop“

Vergangen September wurde das Projekt „Grüner Loop“ beim Wettbewerb zur Neugestaltung der Promenade zum Sieger gewählt. Zuvor wurden auf unterschiedlichen Wegen die Vorstellungen der St. PöltnerInnen eingeholt. Das Konzept der DnD Landschaftsplanung ZT KG und Rosinak & Partner ZT GmbH konnte sich aufgrund seines stimmigen Gesamtkonzeptes sowie der Integration in den Stadtraum durchsetzen. Viele konkrete Wünsche aus der Bevölkerung sind darin wiederzufinden. Nähere Informationen zum Konzept und dem gesamten Planungsprozess zur Neugestaltung des Promenadenrings in St. Pölten finden Sie hier.

zur Kategorie

Die mobile Mittelstadt

Die mobile Mittelstadt erfordert die zeitoptimierte Anpassung der mobilitätsrelevanten Infrastruktur und Organisation in Stadt und Region an den Wandel der Prioritäten, Methoden und Technologien. (mehr dazu)