matomo image Zur Navigation Zum Inhalt

SKN St. Pölten Allerorts gut gerüstet

Der SKN St. Pölten hat sich in der Breite verstärkt und auch etwas verjüngt. Die Fans dürfen sich auf ein spannendes Frühjahr freuen.

SKN Spielerin Isabelle Meyer bei Blumenübergabe mit Fußball Maskotchen auf Spielfeld
SKN-Mittelfeldspielerin Isabelle Meyer wurde beim Turbine Hallencup Schützenkönigin (Foto: Tom Seiss)

Seit dem Ablauf der Transfersperre am 2. Jänner geht es beim abstiegsgefährdeten SKN St. Pölten Schlag auf Schlag. Generalmanager Andreas Blumauer und Co. haben bereits über zehn neue Spieler verpflichtet und den Bundesliga-Kader auf elf potenzielle Verteidiger aufgestockt.

Wie einst unter Erfolgscoach Didi Kühbauer werden die „Wölfe“ gegen den Ball die Dreier-Abwehrkette um zwei Außenspieler – Michael Schimpelsberger, Stefan Stangl und auch der George Davies sind dafür prädestiniert – ergänzen.

In der Führungscrew hat sich ebenso einiges getan. Der ehemalige ÖFB-Pressechef Wolfgang Gramann bekommt noch mehr Verantwortung beim Marketing und der Öffentlichkeitsarbeit. Mit Heinrich Steiner wurde ein Talentemanager installiert und mit Marc Schweinshaupt ein neuer Videoanalyst geholt.

Zum Frühjahrsauftakt jagt ein Termin den nächsten. Vom 7. Februar (Cup-Viertelfinale in der NV Arena gegen Wacker Innsbruck) bis 7. März (Bundesliga auswärts bei Austria) haben die Wölfe fünf Pflichtspiele. Mehr Spielzeit bei den Tests bekam Nachwuchshoffnung Christoph Messerer (18 Jahre), der vor seinem Startelf-Debüt stehen dürfte.

Man spürt in jedem Training, dass der Junge unbedingt will“, sagt Trainer Alexander Schmidt.

Auch Southampton-Leihgabe Christoph Klarer (19) hat die letzten Wochen mehr als nur aufgezeigt.

SKN Frauen mit tollem Erfolg

Die SKN Frauen starten Ende März in die Frühjahrssaison. Auch bei ihnen laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Über einen wunderschönen Erfolg durften sich die „Wölfinnen“ beim internationalen Turbine Hallencup in Potsdam freuen. Dort holten sie hinter dem Veranstalter und zweifachen Champions-League-Sieger Turbine Potsdam den zweiten Platz. Überdies sicherte sich Isabelle Meyer den Titel der Schützenkönigin. Allerdings zog sich Mateja Zver eine Bänderverletzung zu und muss noch eine Zeit lang pausieren.

Die Juniors starten am 7. März in Kilb in die Rückrunde der NÖ Landesliga. Das Team von Trainer Hannes Neumayer wurde auch an mehreren Positionen verstärkt und hat sicher das Zeug um zumindest um den Titel mitzuspielen.