Zur Navigation Zum Inhalt
Drinnen & draußen in der Innenstadt St. Pölten

Drinnen & draußen in der Innenstadt St. Pölten

Konzert zu Ehren der Tugenden

Acht Tugenden blicken von der barocken Stuckdecke des Bürgermeisterzimmers herab. Beim Barockmusikabend der Cappella Splendor Solis stehen diese im Mittelpunkt.

Foto von Josef Stolz im Bürgermeisterzimmer. (Foto: Lukas Kalteis)
Josef Stolz wird an diesem Abend auf einem Claviorganum, einem in der Barockzeit sehr beliebten Tasteninstrument, spielen. (Foto: Lukas Kalteis)

Am Freitag, den 8. Dezember, öffnet Bürgermeister Matthias Stadler die Türen zu seinem Büro. Im besonderen Ambiente des barocken Zimmers nimmt die Cappella Splendor Solis unter der Leitung von Professor Josef Stolz die Zuhörer:innen auf eine musikalische Reise in das 17. Jahrhundert mit.

Mit Werken aus dem Früh- und Hochbarock stellt das Ensemble die acht göttlichen und kaiserlichen Tugenden, Hoffnung, Glaube, Liebe, Friede, Tapferkeit, Beständigkeit, Gerechtigkeit und Weisheit, vor. Sie werden durch Figuren und Plastiken an der über 300 Jahre alten Stuckdecke des Bürgermeisterzimmers verkörpert und stehen an diesem Abend im Mittelpunkt. Die kunstvolle Decke wurde 1722 vom St. Pöltner Stuckateur Christoph Kirschner geschaffen und bis heute ist sie ein barocker Schatz der Stadt.

Der Leiter der Cappella, Professor Josef Stolz, ist vielen St. Pöltner:innen als früherer Musikdirektor des Stadttheaters sowie als Dirigent und Cembalist bekannt.

Der Musikabend findet bei freiem Eintritt um 18 Uhr im Bürgermeisterzimmer des Rathauses statt. Da nur ein begrenztes Platzangebot besteht, ist die Teilnahme nur mit Voranmeldung bis 5. Dezember unter 02742/333 2601 oder unter kultur@st-poelten.gv.at möglich.

zur Kategorie

Die kunstsinnige Stadt 

Kulturtechniken erlernen wir ab der Geburt, Kulturverständnis ist Selbstverständnis, Kunst ist ein Teil des Lebens. In Stadt und Land, in allen Stadtteilen und Bürgerhäusern. (mehr dazu)