matomo image Zur Navigation Zum Inhalt

Upgrade für HANDYPARKEN

Das Bezahlen der Parkgebühr mit dem Smartphone über die HANDYPARKEN-App gehört zu den beliebtesten Anwendungen der Österreicher. Auch in St. Pölten werden Parkscheine immer häufiger via Handy gebucht. Der Anbieter der HANDYPARKEN-App baut sein Service in St. Pölten jetzt aus.


Ein Parkschein wird über die HANDYPARKEN-App gebucht.
Mit der neuen Funktion der HANDYPARKEN-APP, müssen sich Nutzer keine Gedanken mehr machen, ob Sie noch Guthaben für die Parkgebühr auf ihrem Konto haben. Die Gebühr kann nun einfach über die Handyrechnung bezahlt werden. (Foto: Arman Kalteis)

Bisher konnte via HANDYPARKEN-App nur dann die Parkgebühr verrechnet werden, wenn vorher ein paybox-Konto mit dem Bankkonto verknüpft wurde. Über die paybox-Zahlungsfunktion wurde die Parkgebühr anschliessend vom Bankkonto abgebucht. Ab sofort geht das aber auch anders: Als zusätzliche Zahlungsmethode können Autolenker auch die Handyrechnung wählen. Damit können alle Vertragskunden von A1, Magenta und Drei ihre Parkscheine mit der HANDYPARKEN-App auch bequem über die Handyrechnung ihres Mobilfunkbetreibers bezahlen. Wichtig: Damit die neue Funktion auch freigeschaltet wird, muss unbedingt die neueste Version der App (Version 5.3.0) auf dem Endgerät installiert sein. Die gestaffelte Veröffentlichung der neuen App Version hat Ende Mai begonnen, im Laufe des Monats Juni soll allen HANDYPARKEN-Nutzern das Upgrade zur Verfügung stehen. Für weitere Fragen zum Thema “Zahlen per Handyrechnung” stehen die jeweiligen Mobilfunkbetreiber (z.B. A1) gerne zur Verfügung. Zusätzlich wird demnächst in einer gemeinsamen Initiative von A1, Magenta und Drei die Webseite www.zahlenperhandyrechnung.at zum Thema informieren.