matomo image Zur Navigation Zum Inhalt

Die Krise als Chance für neue Organisationsmuster in Unternehmen

Mit Organisationsentwicklung die neuen Herausforderungen meistern: Agilität, neue Arbeitswelt und Digitalisierung

Organisationsentwicklung Lehrgangsleiter Dr. Hubert Lobnig. (Foto: Raimo Rudi Rumpler)
Lehrgangsleiter Dr. Hubert Lobnig ist überzeugt davon, dass man in Veränderungsprozessen mit den betroffenen Menschen zusammenarbeiten muss. (Foto: Raimo Rudi Rumpler)

Die Corona-Krise bringt für Organisationen und Unternehmen viele Veränderungen und Herausforderungen mit sich. Homeoffice, Teamsplitting, Zoom-Meetings, Videokonferenzen, aber auch veränderte Geschäftsmodelle, Kommunikationskanäle und Strukturen: Szenarien, die für viele Unternehmen lange undenkbar waren, jedoch plötzlich funktionieren müssen. Unternehmen in unterschiedlichen Branchen wie Wirtschaft, Sozial- und Gesundheitswesen, Public Management, Wissenschaft und Bildungswesen sind heute gefordert, sich nicht nur fachlich neu auszurichten, sondern sich auch als Organisation permanent zu entwickeln.

An der Bertha von Suttner Privatuniversität startet am 23. April 2021 der Universitätslehrgang Organisationsentwicklung und neue Arbeitswelt. Der berufsbegleitende Online-Lehrgang dauert 8 Monate, es stehen 22 Plätze zur Verfügung.

Veränderung begleiten

„Organisationen lassen sich nicht nur durch technische Lösungen, Befehle und Ansagen von der Führung oder durch Umstrukturierungen verändern. In Veränderungsprozessen muss man mit den Menschen zusammenarbeiten – am Sinn und am Verständnis der künftig erforderlichen Strukturen und Themen. In der Umsetzung muss man auf die Zusammenarbeit mit allen Betroffenen setzen. Dieses Mitnehmen der Belegschaft finde ich persönlich sehr spannend. Absolventinnen und Absolventen des Lehrgangs lernen Tools und Strategien anzuwenden, um Organisationen partizipativ zu entwickeln“, erläutert Lehrgangsleiter Dr. Hubert Lobnig. Der Organisationsberater, Trainer und Coach war maßgeblich an der Entwicklung des Lehrgangs beteiligt.

Lesen Sie hier das ganze Interview mit Dr. Lobnig über die Corona-Krise als Herausforderung und Chance für neue Organisationsmuster in Unternehmen: www.suttneruni.at

Online-Lehrgang bietet praxiserprobte Ausbildung

Der Lehrgang „Organisationsentwicklung und neue Arbeitswelt“ richtet sich an Personen in Führungsfunktionen oder an Young Professionals, die sich in Führungspositionen einarbeiten und mit den Themen der Veränderung von Organisationen zu tun haben, oder Expertinnen und Experten aus dem HR Bereich, dem Projektmanagement, dem Bereich Training oder Coaching. Vermittelt werden wissenschaftliche Ansätze und innovative Tools für die Entwicklung von Organisationen. „Es werden aktuelle Themen wie Organisationsdesign, New Ways of Working und agiles Arbeiten ebenso behandelt wie die bewährten Methoden der Prozessgestaltung und des Projektmanagements. Digitale Tools bereichern das methodische Repertoire der Organisationsentwicklung“, so Lobnig.

Mehr Informationen zum Lehrgang: www.suttneruni.at

×

Notbetrieb im St. Pöltner Rathaus

Aufgrund mehrerer positiver Corona-Fälle im Rathaus wird ab 1. März 2021 bis einschließlich Dienstag, 9. März 2021 ein Notbetrieb für den allernotwendigsten Parteienverkehr (weiterhin 8 bis 12 Uhr) aufrechterhalten. Sämtliche Dienststellen sind in dieser Zeit nur mit dem notwendigsten Personal besetzt.

Nur unaufschiebbare Amtswege

Die Bevölkerung wird aus diesem Anlass aufgerufen, vorab anzurufen und einen Termin bei der zuständigen Abteilung oder unter 02742/333-0 zu vereinbaren. Es wird empfohlen, das Angebot der Online-Formulare zu nutzen oder schriftlich mit den Fachabteilungen Kontakt aufzunehmen bzw. eine E-Mail mit dem Anliegen an rathaus@st-poelten.gv.at zu senden.

Sollten Sie in den vergangenen Tagen Kontakt mit MitarbeiterInnen des Magistrats gehabt haben, achten Sie bitte auf ihren Gesundheitszustand bzw. auf etwaige Symptome und führen Sie im Zweifelsfall einen Test durch oder kontaktieren Sie 1450, sollten Sie Corona-Symptome verspüren.

Das täglich aktualisierte Corona-Update der Stadt St. Pölten finden Sie unter www.st-poelten.at/coronaupdate