matomo image Zur Navigation Zum Inhalt

Leistungsbewerb der Feuerwehren auf 2021 verschoben

Am 27. August empfing Bürgermeister Mag. Matthias Stadler eine Delegation des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes (ÖBFV), welche derzeit ihre Strategiekonferenz in St. Pölten abhält.
Mitglieder des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes und Bischof Alois Schwarz fanden sich im Rathaus bei Bürgermeister Mag. Matthias Stadler ein. (Foto: Wolfgang Mayer)
Mitglieder des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes und Bischof Alois Schwarz fanden sich im Rathaus bei Bürgermeister Mag. Matthias Stadler ein. v.l.n.r. 1. Reihe: LBD Reinhard Leichtfried (LFK Steiermark), LBD Rudolf Robin (LFK Kärnten), LBD Dietmar Fahrafellner (LFK NÖ), FVPräs Gerald Hillinger (Feuerwehrvizepräsident und LFK Wien), Bischof Alois Schwarz, FVPräs Armin Blutsch (Feuerwehrvizepräsident und LFK Stv. NÖ), Albert Kern (Feuerwehrpräsident), Bürgermeister Mag. Matthias Stadler, FVPräs Franz Humer (Feuerwehrvizepräsident und Branddirektor der Stadt Wels). v.l.n.r. 2. Reihe: LBD Alois Kögl (LFK Burgenland), LBD Günter Trinker (LFK Salzburg), LBD Peter Hölzl (LFK Tirol), LBD Robert Mayer (LFK OÖ). (Foto: Wolfgang Mayer)

Gemeinsam mit Albert Kern, Präsident des ÖBFV, Landesfeuerwehrkommandanten und Generalsekretären gab es ein reges Informationsgespräch, wobei ein Thema auch die Verschiebung des Bundesfeuerwehrleistungsbewerbs in St. Pölten auf 2021 gewesen ist. Auch der St. Pöltner Bischof Alois Schwarz gesellte sich als Gast des Bürgermeisters zu der Runde.

Aufgaben des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes

Der Österreichische Bundesfeuerwehrverband (ÖBFV) ist der Dachverband der österreichischen Feuerwehren. Mitglieder sind die neun Landesfeuerwehrverbände sowie die sechs Gemeinden mit Berufsfeuerwehren (Wien, Graz, Linz, Klagenfurt, Salzburg, Innsbruck).
Der Präsident (Albert Kern) sowie die Vizepräsidenten des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes und die Landesfeuerwehrkommandanten treffen sich regelmäßig zu Strategiekonferenzen, um bundesweit relevante Themen zu beleuchten und die Zukunft des ehrenamtlich geprägten österreichischen Feuerwehrwesens zu gestalten. Die Strategiekonferenz dient der Vorberatung von Themen, denen grundsätzliche, insbesondere feuerwehrpolitische Bedeutung zukommt. Sie dient insbesondere der Findung von gemeinsamen Positionen aller Mitglieder des ÖBFV zum Zwecke einer möglichst einheitlichen Ausrichtung und Aufgabenerfüllung des Feuerwehrwesens in Österreich, die in der Folge im jeweils zuständigen Beschluss fassenden Gremium diskutiert und beschlossen werden sollen. Diesmal wurde als Tagungsort St. Pölten gewählt.

×

Eingeschränkter Parteienverkehr

Aufgrund der Corona-Pandemie wurde der Parteienverkehr im Rathaus eingeschränkt.
Aktuelle Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 8 bis 12 Uhr (diese Öffnungszeiten gelten auch für Lieferanten! Vereinbaren Sie vorab einen Termin mit der zuständige Abteilung.)

Nur unaufschiebbare Amtswege

Die Bevölkerung wird aus diesem Anlass aufgerufen, vorab anzurufen und einen Termin bei der zuständigen Abteilung oder unter 02742/333-0 zu vereinbaren. Es wird empfohlen, das Angebot der Online-Formulare zu nutzen oder schriftlich mit den Fachabteilungen Kontakt aufzunehmen bzw. eine E-Mail mit dem Anliegen an rathaus@st-poelten.gv.at zu senden.

Das täglich aktualisierte Corona-Update der Stadt St. Pölten finden Sie unter www.st-poelten.at/coronaupdate