matomo image Zur Navigation Zum Inhalt
Neugestaltung

Neugestaltung

Dr. Karl-Renner-Promenade wird gesperrt

Ab dem 21. Juni kommt es im Zuge der Bauarbeiten rund um den Europaplatz vermehrt zu Sperrungen. Betroffen ist der Bereich zwischen Linzerstraße und Schulgasse. 

Wolfgang Lengauer (Baudirektor), Dieter Nusterer (zieritz + partner ZT Gmbh) und Christian Groissmaier (Baukoordinator) besprechen die geplanten Sperrungen. Foto: Josef Vorlaufer
Wolfgang Lengauer (Baudirektor), Dieter Nusterer (zieritz + partner ZT Gmbh) und Christian Groissmaier (Baukoordinator) besprechen die geplanten Sperrungen. Foto: Josef Vorlaufer

Mit Montag 21. Juni sind die Einbauten in der Landestraße erledigt und die erste Bauphase kann erfolgreich abgeschlossen werden. Im Zuge der zweiten Bauphase werden die Einbauten in der Gemeindestraße in Angriff genommen. Hierbei kommt es zu einer Totalsperre der Dr. Karl-Renner-Promenade. Die Einfahrt von Süden in das Stadtzentrum wird massiv eingeschränkt sein, allerdings bleibt die Zufahrt für Anrainer weiterhin möglich. 

Durch die Sperre der Dr. Karl-Renner-Promenade ergibt sich eine sehr wesentliche Einschränkung für den innerstädtischen Verkehr, da die Promenade für Autos, Radfahrer und Fußgänger eine wichtige Route darstellt und der Ring nun unterbrochen wird.

Arbeiten sollen bis Schulbeginn abgeschlossen sein

Zu Ferienbeginn ab 5. Juli wird auch die Linzer Straße und die Schneckgasse gesperrt und im August ist das gesamte Linzertor und die Julius Raab-Promenade von den Bauarbeiten betroffen. Auch hier kommt es zu einer Sperrung. "Leider lassen sich die Sperrungen nicht verhindern, denn es passieren hier notwendige Bauarbeiten für die Stadt. Wir haben die Arbeiten dieses Bauabschnittes allerdings bewusst in den Sommer gelegt, um den SchülerInnenverkehr nicht zu erschweren. Doch läuft alles nach Plan, so sind die Bauarbeiten zu Schulbeginn in diesen Bereichen wieder fertiggestellt", zeigt sich Baukoordinator DI Christian Groissmaier zuversichtlich.

Europaplatz 3 Isabella
Im Sommer wird es in mehreren Bereichen zu notwendigen Sperrungen kommen. Foto: Isabella Sabathiel

×

Eingeschränkter Parteienverkehr

Aufgrund des Lockdowns (22. November bis mindestens 12. Dezember 2021) wurde der Parteienverkehr eingeschränkt. Die Abteilung Bürgerservice und Einwohnerangelegenheiten ist Montag bis Freitag von 8 bis 11.30 Uhr erreichbar. Bitte besprechen Sie Ihre Anliegen an den Magistrat während des Lockdowns bei Möglichkeit telefonisch mit der zuständigen Abteilung oder unter 02742/333-0. Nutzen Sie auch das Angebot der Online-Formulare oder nehmen Sie schriftlich mit den Fachabteilungen Kontakt auf bzw. senden Sie eine E-Mail mit dem Anliegen an rathaus@st-poelten.gv.at. Wenn Sie ein Anliegen vor Ort besprechen müssen, rufen Sie vorab an und vereinbaren Sie einen Termin bei der zuständigen Abteilung oder unter 02742/333-0. Vor Ort ist der Mindestabstand von zwei Meter einzuhalten und eine selbst mitgebrachte FFP2-Maske ohne Atemauslassventil zu tragen. Es sind auch ausreichend Desinfektionsständer vorhanden, bei denen Sie sich bitte die Hände desinfizieren. Im Eingangsbereich wird der Zutritt geregelt.

Alle Informationen zu den Corona-Maßnahmen in St. Pölten sowie Infos zu Impf- und Testmöglichkeiten finden Sie unter: www.st-poelten.at/coronaupdate