matomo image Zur Navigation Zum Inhalt

Staatsmeistertitel für St. Pöltner Junghandballerinnen

Bahnbrechender Sieg bei den Österreichischen Handball Meisterschaften für das St. Pöltner Team.

das St. Pöltner Handballteam der U11 Damen jubelnd mit Urkunde und Pokal
U11/1 Team: Tina Geppl, Kaltrina Hoxha, Angelina Frühwald, Lorena Tupita, Anja Hofstetter, Emma Feistritzer, Alina Staudinger Trainerin Andrea Halm (Foto Dalibor Nedeljkovic)

Auf der Donauinsel fanden am Sonntag die U11, U13 und U15 Österreichischen Meisterschaften 2019/20 im Beachhandball statt. Trotz fehlender Trainingsmöglichkeiten im Sand konnten die St. Pöltnerinnen mit den Spitzenteams mithalten und sich über einen 4. (U15) und einen 5. Platz (U13) freuen.

Ganz großartig war der 1. Platz für unser U11/1 Team. 4 Siege aus 4 Spielen, alle 8 Halbzeiten, die im Beachhandball einzeln gewertet werden, gewonnen. Keinen einzigen Punkt abgegeben – wir gratulieren den frischgebackenen Staatsmeisterinnen.

Starke Leistungen der Pandemie zum Trotz.

Wie schon die Bundesliga wurde auch das U11 Team von COVID 19 ausgebremst. Sie hatten die ersten 4 Spiele des Meister Play Offs im Februar und März gewonnen und dabei auch ihre stärksten Konkurrentinnen Hypo NÖ und Tulln klar besiegt. Nach einer Entscheidung des Handballverbandes dürfen aber trotzdem Hypo NÖ und der UHC Tulln statt St. Pölten am 12./13.9. in Tulln bei den Österreichischen Meisterschaften antreten.

Die Frustration unserer jungen Spielerinnen war natürlich groß – umso mehr freuen sie sich jetzt über den Staatsmeistertitel im Beachhandball.