matomo image Zur Navigation Zum Inhalt

Ein Dankeschön der Marktbeschicker

Bei dem netten Zusammentreffen am Markt erhielt Bürgermeister Matthias Stadler von den Markteschickern als kleines Dankeschön für sein Engagement für die Märkte einen Warenkorb mit einigen der schmackhaften Marktprodukte überreicht.

Marktbeschickerin Sonja Schrittwieser überreicht Bürgermeister Matthias Stadler in Beisein von Marktamtsleiterin Gabriele Bertl einen Warenkorb. (Foto: Arman Behpournia)
Marktbeschickerin Sonja Schrittwieser, Marktamtsleiterin Gabriele Bertl und Bürgermeister Matthias Stadler. (Foto: Arman Behpournia)

Die vergangenen Monate haben auch den Markt als Ganzes und die Marktbeschicker vor täglich neue Herausforderungen gestellt. Bei allen Unsicherheiten war es daher besonders wichtig, dass in dieser Zeit seitens der Stadt und des Bürgermeisters ein eindeutiges und klares Bekenntnis zum Offenhalten der St. Pöltner Märkte als regionale Nahversorger für die Bevölkerung gekommen ist. Das war und ist für alle Beteiligten ein wichtiger Rückhalt.

Dazu meint der Sprecher der Marktbeschicker, Erich Schaberger: „Bürgermeister Matthias Stadler verdient aus unserer Sicht ein großes Dankeschön, weil er sich für den Erhalt der St. Pöltner Märkte besonders eingesetzt hat. Es ist sicherlich nicht immer einfach, alle Meinungen und guten Ratschläge, die von außen auf einen eintreffen, zu koordinieren und den richtigen Weg zu wählen. Bürgermeister Stadler hat den richtigen Weg gewählt und sich für eine Öffnung der Märkte entschlossen, da es ja keine negativen fachlichen Argumente gegenüber einem Verkauf in den Supermärkten gab. Danke im Namen aller Marktbeschicker.“

Auch Marktbeschickerin Franziska König bekräftigt dies: „Der Verkauf auf den St. Pöltner Märkten stellt für die regionalen Direktvermarkter und landwirtschaftlichen Betriebe besonders in diesen Zeiten eine wichtige und unverzichtbare Einnahmequelle dar und trägt zum Weiterbestand der einzelnen Betriebe bei.“

×

Eingeschränkter Parteienverkehr

Magistrat & Stadtverwaltung: Der Parteienverkehr wurde eingeschränkt und findet von Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr, nur für unaufschiebbare, unbedingt notwendige behördliche Wege, statt. Bitte rufen Sie vorab an und vereinbaren Sie einen Termin bei der zuständigen Abteilung oder unter 02742/333-0. Eine telefonische Parteienterminvereinbarung am Nachmittag ist grundsätzlich nicht vorgesehen. Es wird empfohlen, das Angebot der Online-Formulare zu nutzen oder schriftlich mit den Fachabteilungen Kontakt aufzunehmen bzw. eine E-Mail mit dem Anliegen an rathaus@st-poelten.gv.at zu senden. Vor Ort ist der Mindestabstand von zwei Meter einzuhalten und eine selbst mitgebrachte FFP2-Maske ohne Atemauslassventil ist zu tragen. Es sind auch ausreichend Desinfektionsständer vorhanden, bei denen Sie sich bitte die Hände desinfizieren. Im Eingangsbereich wird der Zutritt geregelt.

Das täglich aktualisierte Corona-Update der Stadt St. Pölten finden Sie unter www.st-poelten.at/coronaupdate