Zur Navigation Zum Inhalt

Die City Nature Challenge ist zurück

Von 29. April bis 2. Mai heißt es im Rahmen der City Nature Challenge wieder ran ans Smartphone und raus ins Freie, um die Artenvielfalt in unserer Stadt zu dokumentieren. 

Naturlehrpfad Feldmühle, St. Pölten Ratzersdorf. (Foto: Corina Muzatko)
67 Vogelarten und zahlreiche Frösche gibt es beim Naturlehrpfad Feldmühle, nördlich des Ratzersdorfer Sees, vom Steg aus zu beobachten und zu belauschen. (Foto: Corina Muzatko)

Nach dem Erfolg des verganenen Jahres organisiert das Haus für Natur gemeinsam mit der Stadt St. Pölten auch heuer wieder die City Nature Challenge (CNC) in der Landeshauptstadt. In Kooperation mit der Niederösterreichischen Landesausstellung 2022 und erstmals auch der Region Marchfeld heißt es von 29. April bis 2. Mai 2022: Handy schnappen, die iNaturalist-App installieren und ab in die Natur.

Teilnahme ganz einfach via APP

Ziel ist es, möglichst viele wilde Tiere, Pflanzen und Pilze, die ihren Lebensraum in der freien Natur haben, zu beobachten und mit der iNaturalist APP oder direkt unter www.inaturalist.org zu dokumentieren. Die Handhabung ist ganz einfach: Entdecken, fotografieren und hochladen – fertig. Eine genaue Artenkenntnis ist dabei nicht erforderlich, denn die künstliche Intelligenz der Software macht Bestimmungsvorschläge.

Gibt es Zweifel bei der Bestimmung, werden diese Funde im Zeitraum 2. bis 8. Mai 2022 via Crowdsourcing identifiziert. Auch hier ist natürlich jede/r eingeladen, beim Bestimmen mitzuhelfen. Alle Infos zur City Nature Challenge und zum Rahmenprogramm gibt es auf www.museumnoe.at/cnc.

Am Ende des mehrtägigen Events wird verglichen, welche der teilnehmenden Städte aus der ganzen Welt die meisten Arten dokumentiert und die meisten Beobachtungen getätigt haben, aber auch die Zahl der TeilnehmerInnen zählt.

Beste Bedingungen für Flora und Fauna

"St. Pölten bietet vielfältige Lebensräume für verschiedenste Tier- und Pflanzenarten. Im Stadtgebiet brüten beispielsweise rund 100 Vogelarten und 69 Biotope, die gemeinsam ca. 7 % der Fläche des Stadtgebietes einnehmen, bieten wertvollen Lebensraum für Flora und Fauna. Auch an der 'grünen Hauptschlagader', der Traisen, gibt es vieles zu entdecken. Nehmen Sie die City Nature Challenge zum Anlass die eigene Stadt von einem anderen Blickwinkel kennenzulernen und unterstützen Sie gleichzeitig die ForscherInnen bei Ihrer Mission zum Schutz der Artenvielfalt," freut sich Bürgermeister Matthias Stadler über die Teilnahme St. Pöltens an der CNC.

In St. Pölten liegt ein Naturjuwel vor jeder Haustür, aufgelistet sind die Schönsten übersichtlich im neuen Naturfolder.

Ein bedeutender Beitrag für die Wissenschaft

„Unser Ziel ist es, unser sensationelles Ergebnis von 2.710 Einmeldungen vom letzten Jahr zu toppen“, macht Ronald Lintner als wissenschaftlicher Leiter im Haus für Natur eine ganz klare Ansage. „Wir bitten also alle Bürgerinnen und Bürger in St. Pölten und diesmal auch im Marchfeld, uns mit ihren Beobachtungen tatkräftig zu unterstützen. Mit einem gesunden und erholsamen Spaziergang durch die Natur und aufmerksamer Beobachtung leisten Sie einen unschätzbaren Beitrag zur Erforschung der Biodiversität und ihrer Gefährdung. Im Gegenzug erwarten Sie faszinierende Einblicke in die Welt der Wissenschaft“, so Lintner.

Tage der Artenvielfalt

„Am 30. April und 1. Mai 2022 finden erstmals die Tage der Artenvielfalt im Haus für Natur und im Museumsgarten statt“, ergänzt Lisa Kolb als Projektleiterin der CNC für St. Pölten. „Zu den Themen Habichtskauz, Flusskrebse oder wie wir für Wildtiere optimale Lebensräume im eigenen Garten schaffen, gibt es Vorträge und Infostände. Insgesamt sieben Natur- und Artenschutzorganisationen beteiligen sich an der Veranstaltung. Ein umfangreiches Familienprogramm darf dabei nicht fehlen.“

Die Tage der Artenvielfalt sind Teil des Rahmenprogramms der CNC, bei dem auch das gemeinsame Bestimmen der hochgeladenen Beobachtungen vorgesehen ist.

Vorbereitung auf die CNC bei der Sonderausstellung „Wildnis Stadt"

Die ideale Vorbereitung für die CNC ist ein Besuch der aktuellen Sonderausstellung „Wildnis Stadt“ im Haus für Natur. Die Schau und der Ausstellungsbegleiter „Expedition Stadt“ öffnen den Blick für die Tiere und Pflanzen vor unserer Haustüre und erklären auch, wie wir mit ihnen am besten umgehen.

CNC 2021 Trailer

Mit dem Klick auf den obrigen Button lade ich bewusst Inhalte von externen Websites.

Weitere Infos

www.museumnoe.at/cnc | www.citynaturechallenge.org

CNC20 OrganizedLockup FULL

Die weltweit stattfindende CNC wird von der California Academy of Sciences und dem Natural History Museum of Los Angeles County organisiert. (Logo: CNC)

Presse-Download