Zur Navigation Zum Inhalt
VOLL DABEI I Unternehmen vernetzen | St. Pölten stärken

VOLL DABEI I Unternehmen vernetzen | St. Pölten stärken

Gesundheitsstadt St. Pölten

Die Stadtments sind wieder da! In informativen Videos sprechen Mitglieder der Plattform über maßgebliche und zukunftsträchtige Themen für St. Pölten. Aktuell: die Gesundheitsstadt St. Pölten.

Um Gesundheit, auch um die von Hund und Katz, geht es in diesem Stadtment. Foto: Rlebnisreich

St. Pölten ist Standort für die Tierklinik von Veterinärmediziner Dr. Thomas Wiebogen-Wessely, für Mediziner Dr. Bernhard Angermayr und für die Medizin-Logistik-Firma medlog von Franz Holler: "Die Stadt hat eine optimale Lage", sagt der Geschäftsführer, der den Standort erweitert und ein privates Gesundheitszentrum im Stadtteil Harland baut. "Größte Herausforderung ist es, geeignetes Personal zu finden."

Mit dem Klick auf den obrigen Button lade ich bewusst Inhalte von externen Websites.

Mitarbeiter gesucht

Auf der Suche nach qualifizierten Mitarbeitern sind auch Arzt Bernhard Angermayr und Tierarzt Thomas Wiebogen-Wessely. "Wir werden weiter wachsen und sind dann erfolgreich, wenn unsere Patienten und Kunden zufrieden sind", so Angermayr. Die Tierklinik wird ebenfalls expandieren. "Wir lösen jedes medizinische Problem für Hund und Katz, egal um welche Uhrzeit."

Dr. Bernhard Angermayr leitet die Ärzte im Zentrum. Foto: Bernhard Brunnthaler

Mag. Franz Holler leitet die Firma medlog und plant ein Gesundheitszentrum. Foto: Rlebnisreich

 

Dr. Thomas Wiebogen-Wessely betreibt die Tierklinik in St. Pölten. Foto: Rlebnisreich