matomo image Zur Navigation Zum Inhalt
Unternehmen vernetzen | St. Pölten stärken

Unternehmen vernetzen | St. Pölten stärken

Sportstadt St. Pölten

Die Stadtments sind wieder da! In informativen Videos sprechen Mitglieder der Plattform über maßgebliche und zukunftsträchtige Themen für St. Pölten. Das Stadtment#1: Sportstadt St. Pölten.

Darüber spricht St. Pölten: Die stp*Plattform zeigt Video-Information mit Mitgliedern und Entscheidungsträgern zu heißen Themen in der Stadt.
Zusammengefasst unter dem Begriff: STADTMENT
(Foto: Bernhard Brunnthaler)
Darüber spricht St. Pölten: Die stp*Plattform zeigt Video-Information mit Mitgliedern und Entscheidungsträgern zu heißen Themen in der Stadt. Zusammengefasst unter dem Begriff: STADTMENT (Foto: Bernhard Brunnthaler)

"Das Sportangebot in St. Pölten kann sich sehen lassen und sucht seinesgleichen in Österreich." Sagt Petra Schwarz-Ritter, erfolgreiche Tennisspielerin und jetzt erfolgreiche Sportveranstalterin. Denn in St. Pölten gibt es ein vielfältiges Sportangebot, das Kinder von der Volksschule an fast immer gratis nutzen können. 

Regionale Infrastrukturen stärken die Weiterentwicklung

Football ist der ultimative Teamsport, jeder findet dort seinen Platz,  ist Thomas Ebner von den Generali Invaders überzeugt. Der Verein ist erfolgreich am neuen Standort in St. Georgen und hat sich dort auch ein eigenes Fitnessstudio eingerichtet. 

Sportliche Erfolge stärken den Wirtschaftsstandort

Basketball und St. Pölten — das ist eine Beziehung auf höchstem Niveau. Markus Mayer, Obmannstellvertreter in der stp*Plattform und begeisterter Basketballer weiß: "Basketball und St. Pölten sind nicht voneinander zu trennen, und das seit 1955 auf höchstem Niveau."

Internationale Erfolge werten den Wirtschaftsstandort auf

Sie sind seit Jahren der erfolgreichste Frauenfußballverein in Österreich, die Fußballerinnen des SKN, "mit sechs Meistertiteln und sechs Cupsiegen", weiß Willi Schmaus vom SKN. Die Damen machen die Stadt durch ihre Auftritte in aller Welt international bekannt, "wir präsentieren die Stadt national und international", so Schmaus.

Regionale Infrastrukturen wirken auf nationale Standorte

In St. Pölten gibt es auch eine Einrichtung, die zu sportlichen Höchstleistungen ausbildet. Die Akademie ist eine Tochter des NÖ Fußballverbandes und bildet Profi-Fußballer aus.  Die Spieler sind bei keinem Verein gemeldet und gehen hier auch zur Schule, "bekommen also auch einen Schulabschluss", betont Heimo Zechmeister vom  NÖ Fußballverband.

Großveranstaltungen stärken den Wirtschaftsstandort

Die Firma Bestzeit hat jahrelang zum Beispiel die Ironman Triathlon organisiert und veranstaltet jetzt die Triathlon Challenge, "auf eine der schönsten Strecken der Welt, wie uns Teilnehmer immer wieder versichern", freut sich Petra Schwarz-Ritter von Bestzeit.