St. Pöltner Metromarkt ist vorbildlicher Großmarkt

Der Metromarkt St. Pölten weist eine exzellente Ökobilanz auf und will diese noch verbessern.
marketing st. pölten , metro © marketing st. pölten , metro
Metro-St. Pölten-Chef Walter Hörndler (r.) konnte zur Nachhaltigkeitsveranstaltung der Leitbetriebe Austria mit Monica Rintersbacher (l.) Metro-CEO Xavier Plotitza (3. v. r.) und heimische Unternehmer wie Johann Weiß, Lukas Renz von Bärnstein, Alexander Hager, Andreas Herzinger und Markus Jokesz von Silva begrüßen.

„Metro St. Pölten ist der umweltfreundlichste Großmarkt Europas“, lobte Metro-Österreich-CEO Xavier Plotitza den vorbildlich gedämmten Holzbau, der für 8.800 Quadratmeter Verkaufsfläche keine extern produzierte Energie verbraucht. Sogar im heurigen heißen Sommer blieb es im Großmarkt angenehme kühl.
Und weil Metro St. Pölten rund 1.000 regionale Artikel im Sortiment hat, ist die Ökobilanz auch beim Transport eine sehr gute.
Und weiter geht Metro in diese Richtung: Ein digitales Bestellportal wird künftig das Service für Gastronomen verbessern und Lebensmittelverschwendung entgegensteuern.