Felix Teiretzbacher ist bester Röster

Der beste unter den österreichischen Kaffeeröstern kommt aus St. Pölten: Felix Teiretzbacher hat die Staatsmeisterschaften gewonnen, bei seinem ersten Antreten.
marketing st. pölten © marketing st. pölten
Staatsmeister Felix Teiretzbacher verkauft seine Kaffeespezialitäten auch jeden Samstag am Domplatzmarkt.

„Ich hab‘ mir gedacht, hoffentlich werde ich nicht Letzter“, freut sich Felix Teiretzbacher über die sehr schwierig zu erreichende Auszeichnung: Der St. Pöltner hat die österreichischen Staatsmeisterschaften im Kaffeerösten gewonnen. „Der Wettbewerb hat drei Tage lang gedauert. Alle Teilnehmer mussten einen unbekannten Rohkaffee rösten und vorab das Ergebnis detailliert abgeben“, erzählt Teiretzbacher, der beim Alpenbahnhof seine Rösterei betreibt und dessen „St. Pöltner Mischung“ und viele andere duftende Spezialitäten aus heimischen Kaffeehäusern und Haushalten nicht mehr wegzudenken sind.

Mitte November wird Felix Teiretzbacher als einziger österreichischer Vertreter an den Weltmeisterschaften der Kaffeeröster in Taipei teilnehmen.