matomo image Zur Navigation Zum Inhalt

Wilde Wirtschaft

50 Jahre Wildhandel feierte der St. Pöltner Traditionsbetrieb Parzer und Reibenwein mit vielen Promis und Mitgliedern der Plattform STP, mit den Jagdhornbläsern und natürlich mit köstlicher Bewirtung der Gäste.

Diana mit Plattformobmann Dominik Mesner, Marketing-St. Pölten-Geschäftsführer Matthias Weiländer sowie Günter und Margit Reibenwein. Fotos: Rlebnisreich

Jagdgöttin Diana hatte ihren ersten Auftritt beim Jubiläumsfest: Der St. Pöltner Traditionsbetrieb Parzer und Reibenwein feierte 50 Jahre Wildhandel mit vielen Stammkunden. Österreichs oberster Jäger, Landesjägermeister Josef Pröll, ließ sich gern mit den wilden Schmankerln des renommierten Gastro-Unternehmens bewirten, wie auch Vizebürgermeister Matthias Adl und zahlreich Mitglieder der Plattform St. Pölten mit Obmann Dominik Mesner.

Auszeichnung von der Wirtschaftskammer

Die Lilienfelder Jagdhornbläser umrahmten die Veranstaltung, bei der die Familie Reibenwein auch von der Wirtschaftskammer mit Bezirksstellenleiter Gernot Binder ausgezeichnet wurde. Marketing-St. Pölten-Geschäftsführer hatte als Überraschung Diana, die Göttin der Jagd, mitgebracht, die auch das neue Gesicht für den Stadtherbst in der Innenstadt ist.

×

Eingeschränkter Parteienverkehr

Aufgrund des Lockdowns (22. November bis mindestens 12. Dezember 2021) wurde der Parteienverkehr eingeschränkt. Die Abteilung Bürgerservice und Einwohnerangelegenheiten ist Montag bis Freitag von 8 bis 11.30 Uhr erreichbar. Bitte besprechen Sie Ihre Anliegen an den Magistrat während des Lockdowns bei Möglichkeit telefonisch mit der zuständigen Abteilung oder unter 02742/333-0. Nutzen Sie auch das Angebot der Online-Formulare oder nehmen Sie schriftlich mit den Fachabteilungen Kontakt auf bzw. senden Sie eine E-Mail mit dem Anliegen an rathaus@st-poelten.gv.at. Wenn Sie ein Anliegen vor Ort besprechen müssen, rufen Sie vorab an und vereinbaren Sie einen Termin bei der zuständigen Abteilung oder unter 02742/333-0. Vor Ort ist der Mindestabstand von zwei Meter einzuhalten und eine selbst mitgebrachte FFP2-Maske ohne Atemauslassventil zu tragen. Es sind auch ausreichend Desinfektionsständer vorhanden, bei denen Sie sich bitte die Hände desinfizieren. Im Eingangsbereich wird der Zutritt geregelt.

Alle Informationen zu den Corona-Maßnahmen in St. Pölten sowie Infos zu Impf- und Testmöglichkeiten finden Sie unter: www.st-poelten.at/coronaupdate