matomo image Zur Navigation Zum Inhalt

Kika eröffnet in neuem Glanz

Die rundumerneuerte Kika- Filiale im Süden von St. Pölten wurde am 1. Juli feierlich eröffnet. Das Einrichtungshaus bietet nun auf einer eindrucksvollen Fläche ein breites Angebot an Möbeln und Wohnaccessoires.


Mehrere Personen stehen für ein Gruppenfoto vor der neuen Kika-Filiale.
Der neu eröffnete Kika im Süden der Stadt erstrahlt nun auf 22.000 Quadratmetern in neuem Galz. Oliver Müther (Geschäftsführer Einkauf kika/Leiner), Reinhold Gütebier (CEO kika/Leiner), René Benko (Eigentümer kika/Leiner), Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Bürgermeister Matthias Stadler, Darius Kauthe (CFO kika/Leiner) trafen bei der Eröffnungsfeier zusammen. (Foto: kika/Leiner, Rudolf Schmied)

Nach sechsmonatigen Bauarbeiten ist es nun soweit: Das Möbelhaus Kika in der Anton Scheiblin-Gasse öffnet wieder seine Türen. Auf einer Fläche von 22.000 Quadratmetern bietet das moderne Full-Service-Einrichtungshaus ein breites Sortiment von rund 35.000 Artikeln an. Mit dem neugestalteten Restaurant und der eigenen Kaffee- und Sektbar ist auch für Verpflegung gesorgt. Die insgesamt 300 Parkplätze samt Tiefgarage sowie die anliegende Bushaltestelle ermöglichen eine bequeme Anfahrt.

Die Unternehmensgruppe Kika/Leiner hat in der Stadt eine besondere Bedeutung: "St. Pölten und Kika/Leiner verbindet ein enges Band - und das seit über 110 Jahren", hält Bürgermeister und Historiker Mag. Matthias Stadler fest. "Als Ausdruck der Wertschätzung für die gute Zusammenarbeit über so viele Jahrzehnte haben wir sogar einen Platz nach dem Firmengründer Rudolf Leiner benannt. Diese Zusammenarbeit geht auch heute weiter. Die Unternehmensgruppe unterstreicht mit der Investition in diese Kika-Filiale und deren Ausbau zum topmodernen Möbelhaus ihr Bekenntnis zur niederösterreichischen Landeshauptstadt. Wir begrüßen die über 100 MitarbeiterInnen am bewährten Standort und wünschen ihnen viele zufriedene KundInnen", so das St. Pöltner Stadtoberhaupt.