matomo image Zur Navigation Zum Inhalt

Neues Gelato in der City

Der Gastonom Thomas De Icco eröffnet in der Kremsergasse eine original italienische Gelateria, erst vor wenigen Wochen hat er auch bereits sein Pizza-to-go-Lokal einige Meter weiter entfernt eröffnet.

Thomas De Icco, seine Ehefrau Johana Gamez De Icco und Vizebürgermeister Harald Ludwig stehen in der St. Pöltner Kremsergasse vor dem neu eröffneten Eisgeschäft De Icco. (Foto: Arman Behpournia)
(v. l. n. r.) Thomas De Icco, seine Ehefrau Johana Gamez De Icco und Vizebürgermeister Harald Ludwig freuen sich über das neue Gelato-Angebot in der Kremsergasse. (Foto: Arman Behpournia)

Original italinisches Eis aus eigener Erzeugung will er ab heute in der Kremsergasse anbieten. Thomas De Icco, der sich bereits mit seiner bekannten Pizzeria in Makersdorf einen Namen gemacht hat, eröffnet jetzt in der Kremsergasse neben seinem Pizza-to-go-Lokal eine Gelateria. 

Anfängliche Hürden bei der Eröffnung

Der Plan sah ursprünglich ganz anders aus. Thomas De Icco wollte eigentlich sein Pizza-to-go-Lokal im Geschäft des ehemaligen Herrenmodeshops Nico eröffnen. „Allerdings war es nicht möglich, an diesem Standort die geforderte Lüftung für den Pizza-Ofen einzubauen.“ erzählt er. Also musste der Gastronom spontan seinen Plan ändern, aus einem Geschäft wurden dann plötzlich zwei. Er hat sein Pizzaschnitten-Geschäft etwas weiter südlich in der Kremser Gasse eröffnet. In dem Geschäftslokal, wo ursprünglich die Pizza gebacken werden sollte, verkauft De Icco nun sein Eis.