Vorteile sichern & Mitglied werden!

Vorteile sichern & Mitglied werden!

Schlüsselübergabe in der Eybnerstraße

Am 31. Jänner wurden mit dem 1. und 2. Bauteil der Wohnhausanlage Daniel-Gran-Straße 3 + 5 / Eybnerstraße 24 der Niederösterreichisches Friedenswerk Ges.m.b.H. 118 neue Wohnungen übergeben.

Foto: Josef Vorlaufer © Foto: Josef Vorlaufer
Die neuen Wohnungen in der Eybnerstraße 24 befinden sich in einer absoluten Toplage in einem Zukunftsgebiet der urbanen Entwicklung St. Pöltens.

St. Pölten ist Wohnstadt
St. Pölten ist ein idealer Wohnstandort, das Preis-Leistungs-Verhältnis beim Wohnen passt, man hat alle Möglichkeiten und das Umland bis hin nach Wien oder Linz ist äußerst attraktiv. Das erkennen immer mehr Menschen und deshalb übersiedeln sie nach St. Pölten. Oberstes Ziel bei der dynamischen Bevölkerungsentwicklung ist die Erhaltung der sehr hohen Lebensqualität. Die Grundlagen dafür sind vorhanden: Mit dem Grünraumkonzept werden die Grünflächen in der Stadt nachhaltig gesichert, das Generalverkehrskonzept sorgt dafür, dass die Verkehrsentwicklung in geordneten Bahnen läuft und im Integrierten Stadtentwicklungskonzept sind die baulichen Veränderungen in der Stadt langfristig geregelt.

Derzeit sind in St. Pölten 1.525 Wohnungen in Umsetzung oder bereits fertig. Weitere 4.804 Wohnungen sind in Planung.

FRIEDEN-Gruppe steht für Qualität
Die Niederösterreichisches Friedenswerk Ges.m.b.H. ist Teil der FRIEDEN-Gruppe, die in den über 70 Jahren ihres Bestehens mehr als 18.000 qualitativ hochwertige Wohnungen errichten konnte. Unter den gemeinnützigen Wohnbaugenossenschaften zählt die Baugenossenschaft FRIEDEN zu den Top 10 in Österreich.

Die Wohnungen befinden sich in einer absoluten Toplage in einem Zukunftsgebiet der urbanen Entwicklung St. Pöltens, zu dem auch die künftige Glanz-Stadt auf den ehemaligen Glanzstoff-Gründen und die künftige Bebauung der WWE-Gründe zu zählen sind. Stark aufgewertet wurde und wird dieses Viertel durch den Ausbau der Fachhochschule St. Pölten mit der neu akkreditierten Bertha-von-Suttner-Privatuni und durch den Ausbau des Uniklinikums St. Pölten. Auch verkehrstechnisch ist die Lage 1A – mit Fußläufigkeit zum Hauptbahnhof und Einkaufsmöglichkeiten quasi vor der Haustür.

Nach einer Bauzeit von 24 Monaten konnten die 118 Wohnungen der Niederösterreichisches Friedenswerk Ges.m.b.H. in der Eybnerstraße 24 nun feierlich an die BewohnerInnen übergeben werden. Das realisierte Bebauungskonzept wurde in einem Architektenwettbewerb entwickelt. So gelang es auf einer Grundstücksfläche von 8.000 m2 mehr als 8.600 m2 attraktive Wohnnutzfläche und 1000 m2 Geschäftsfläche bereitzustellen. Von den Gesamtbaukosten in der Höhe von rund 20,88 Mio Euro wurden 57,5 Prozent durch ein gefördertes Darlehen des Landes Niederösterreich finanziert. Mit einem durchschnittlichen Nutzungsentgelt von 5,80 Euro/m2 (inkl. Betriebskosten und Steuern) zählt das Projekt des Niederösterreichischen Friedenswerks zu den aktuell nachgefragtesten Projekten in der Landeshauptstadt.

\r\n

Für Rückfragen zum Thema wenden Sie sich bitte an:

Wohnservice