Vorteile sichern & Mitglied werden!

Vorteile sichern & Mitglied werden!

Baustellenbesuch in der Kremser Gasse 13

Seit September des Vorjahres wird an dem markanten Haus an der Ecke Kremser Gasse - Marktgasse gebaut. Durch die Generalsanierung und den Umbau entstehen neue Wohnungen und Geschäftslokale. Die Fertigstellung ist bis November 2019 geplant.

Foto: Josef Vorlaufer © Foto: Josef Vorlaufer
Im Haus Kremser Gasse 13 entstehen 12 neue Wohnungen direkt in der Fußgägngerzone der Landeshauptstadt. Die Baumeister der Firma Sandler Bau Ing. Stefan Kendler und Ing. Norbert Nanista, Bürgermeister Mag. Matthias Stadler, Annelies Seidl, Arch. DI Gerhard Dollfuß, Ing. Ulrike Neidhart, Polier Franz Hofschweiger, Johann Neidhart und DI (FH) Matthias Weiländer vom Stadtmarketing.

Bürgermeister Mag. Matthias Stadler stattete dem auffälligen Bauvorhaben mitten in der St. Pöltner Fußgängerzone einen Besuch ab. Es ist eine technisch sehr schwierig abzuwickelnde Baustelle für die Firma Sandler Bau als Generalunternehmen unter der Projektleitung von Baumeister Ing. Norbert Nanista: Der Baukran steht mitten in der Fußgängerzone vor dem Haus Kremser Gasse 13 und der Bauplatz selbst ist sehr klein. Die Durchführung der Arbeiten ist eine logistische Meisterleistung, weil es besteht nur eine sehr eingeschränkte Möglichkeit mit Fahrzeugen zuzufahren und das Abbruchmaterial oder Baumaterialen vor Ort zwischenzulagern. Natürlich stellt um dieses Jahreszeit auch die Witterung eine besondere Herausforderung dar. Trotz dieser Schwierigkeiten liegen die Arbeiten im projektierten Zeitplan. Spätestens im November sollen die Generalsanierung und der Ausbau fertiggestellt sein. Der Kran wird voraussichtlich bis Ende des Sommers abgebaut werden, dann wird es nur mehr kleinere Behinderungen in der Fußgängerzone geben.
Die Umgestaltung erfolgt nach den Plänen von Architekt DI Gerhard Dollfuss aus Mank.

Schmuckkästchen entsteht
Durchgeführt werden die Komplettsanierung des Objektes und die Aufstockung des Gebäudes um ein Dachgeschoss.
Damit werden insgesamt 12 Wohneinheiten ab dem 1. Obergeschoß teilweise mit Balkonen geschaffen. Die Wohnnutzfläche wird gesamt immerhin 700 Quadratmeter betragen.
Weiteres werden die Geschäftsflächen im Erdgeschoss im Ausmaß von ca. 600 Quadratmeter komplett saniert. Vorgesehen sind hier ein Verkaufslokal und/oder Büroräumlichkeiten die voraussichtlich bereits im September genutzt werden können.
Saniert werden natürlich auch die Fassadenflächen straßenseitig und im Innenhof. Der Keller und Allgemeinbereiche des Hauses werden ebenfalls hergerichtet.
„Hier entsteht ein echtes Schmuckkästchen für die St. Pöltner Innenstadt mit einem hohen Mehrwert durch die Wohnungen und hochwertige Geschäftslokale“, freuen sich Bürgermeister Mag. Matthias Stadler und die Eigentümerinnen Annelies Seidl und Ulrike Neidhart.

Interessierte für die Wohnungen und/oder Geschäftslokale können an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! eine Anfrage senden.