Bunte Blühmischungen in der Stadt

Der Gärtnereibetrieb der Stadt St. Pölten hat als gemeinsames Versuchsprojekt mit DI Ingrid Leutgeb-Born vom Referat Umweltschutz – Lebensraum entlang der Mariazellerstraße (Höhe des ehemaligen Kasernenareals) im Grünstreifen zwischen Fahrbahn und Radweg eine Blumenwiese angesät und damit einen wichtigen Beitrag für die Ökologie mitten in der Stadt geschaffen.
Foto: Ing. Wolfgang Mayer © Foto: Ing. Wolfgang Mayer
Besichtigung der Blühwiese entlang der Mariazeller Straße: Die Gärtnermeister Daniel Brandtner und Robert Wotapek, Doris Rittner, Sonja Skarpil, Vizebürgermeister Ing. Franz Gunacker, DI Ingrid Leutgeb-Born und Thomas Schneider.

Auf einer Länge von ca. 350 Meter wurden verschiedene einjährige Blütenmischungen wie LaFleur- „Miel“ „Sec“ „Petite“ „Chrono“ angebaut .
Bunte Wegränder und Wiesen verzaubern die Landschaft und doch sind sie durch das stetige Wachstum des urbanen Gebietes selten geworden. Umso wichtiger ist es Lebensräume für Wildbienen, Hummeln, Schmetterlinge Käfer, Vögel etc. zu schaffen und zu erhalten.

Tipp von DI Ingrid Leutgeb-Born:

Wer auf dem neuen kombinierten Geh- und Radweg unterwegs ist, kann die zahlreichen Bienen, Hummeln und Schmetterlinge auf den Blüten viel besser beobachten als aus dem fahrenden Auto.