matomo image Zur Navigation Zum Inhalt

Grüner Daumen im Juni

Grätnermeister Robert Wotapek hat auch für den Sommerbeginn gute Tipps für die Gartengestaltung mit Wasser und Blumen.

Blumen in Beet. (Foto: Robert Wotapek).
Prachtkerzen lieben die Sonne. Foto: Robert Wotapek

 

An einen schönen und heißen Sommertag ist es angenehm unter den Schatten eines Baumes oder einer Pergola zu sitzen und das sanfte Plätschern eines Brunnens zu hören, denn das Geräusch vermittelt das Gefühl von Kühle. Wasser ist die Quelle des Lebens und Brunnen sicherten in der Vergangenheit die Existenzen vieler Dörfer. In der heutigen Zeit werden diese als Blickfang genutzt.
Zierbrunnen werden immer mit demselben Wasser gespeist und mit einer Elektropumpe angetrieben, die den Wasserkreislauf in Gang hält. Ein alter Steintrog oder einer aus Holz, ein ausgehöhlter Baumstamm oder fertige Brunnen für die Terrasse, die Auswahl ist groß für den Gartenbereich.

Für mehr Leichtigkeit im Garten eignen sich Prachtkerzen/Gaura lindheimeri mit ihren zarten Blütenrispen, die sich bei jedem Windhauch bewegen und wie eine luftige Blütenwolke wirken.Die Prachtkerze ist zwar eine Staude, aber mit überdurchschnittlicher Blütenzeit von Juli bis zum ersten Frost. In Kombination mit Sommerblüher ist diese Staude ein Blickfang, Prachtkerzen lieben vollsonnige Lagen. Für den Balkonkasten eignen sich kompakt wachsende Sorten wie Gaura lindheimeri 'Snowbird'. Auch als Begleitflor zur Rosen ist die Prachtkerze als Alternative zum Lavendel zu verwenden.