Stattgarten wächst weiter

Die Initiative "Stattgarten" nach einer Idee von Renate Kienzl und unterstützt von Gemeinderat Thomas Kainz vernetzt sich mit weiteren "Urban Gardening" Aktivitäten in der Stadt.
Beate Steiner © Beate Steiner
Lena Weiderbauer und Thomas Kainz lassen die Urban Gardening Initiativen zusammenwachsen.

Im Rathausinnenhof grünt eine Kräuterspirale, beim Sommerfest konnten die Besucher von essbaren Sichtschutzgittern naschen, im Sonnenpark war ein Diplomprojekt erfolgreich, das Flüchtlingsfamilien Eigen-Versorgung mit Gemüse ermöglichte, im Sparkassenpark duften Küchenkräuter und auch an der Traisen gibt es "Urban Gardening"-Aktivitäten. All diese Initiativen vernetzen sich jetzt, koordiniert von Kräuterpädagogin Lena Weiderbauer. Erste geplante Schritte für's kommende Jahr: Eine "Stattgarten-Landkarte" soll durch St. Pölten führen, Pflück-mich-Stationen werden eingerichtet und ein Kräuterlehrpfad aufgebaut.