Laborinstitut analysiert täglich 6.000 Proben

Seit rund fünf Jahren ist im städtischen Gewerbegebiet in der Mathilde Beyerknecht-Straße die Erste NÖ Medizinische Laborbetriebs GmbH (ENML) angesiedelt.
Laborinstitut analysiert täglich 6.000 Proben © 2019 St. Pölten
Bürgermeister Mag. Matthias Stadler zu Besuch im Ersten NÖ Medizinischen Laborinstitut. (Foto: Wolfgang Mayer)

Am 24. Februar stattete Bürgermeister Mag. Matthias Stadler dem Unternehmen einen Besuch ab. Wie der kaufmännische Leiter Georg Eilenberger dabei berichtete, ist man mit dem Standort sehr zufrieden. Weiter lobte er die gute und unkomplizierte Zusammenarbeit mit den Behörden der Stadt und mit der städtischen Wirtschaftsservicestelle Ecopoint.

2012 ging der rund 2.500 m² große Neubau in Betrieb. In diesem Zentrum sind drei Unternehmen untergebracht: Die NÖ LaborbetriebsgesmbH (medizinisch-chemisches Laborinstitut in Niederösterreich), die Meditec Medizintechnik GmbH (Vertrieb von Ordinationsbedarf und Servicebetrieb für Ärzte) und die Medlog Medizinische Logistik und Service GmbH (Medizinlogistik, Transporte für Krankenhäuser und Labors).

Von diesem Dienstleistungszentrum profitieren Ärzte, private und öffentliche Gesundheitseinrichtungen und Verwaltungsstellen der Gesundheitsdienste. Gezielter, schnellerer Transport von medizinischen Proben und deren prompte Laborauswertungen ermöglichen dann zeitlich optimierte Maßnahmen, vor allem für Patienten, und der Beschaffungs- und Logistikaufwand für Ärzte wird minimiert und entlastet die Ordinationen. Heute werden hier täglich an die 6.000 Patientenproben analysiert.