Geänderte Einkommensgrenzen und Öffnungszeiten im SOMA

Es gibt Neuerungen im SOMA in der Eybnerstraße: die Einkommensgrenzen für die SOMA KundInnen wurden erhöht und auch die Öffnungszeiten wurden geändert. Der SOMA St. Pölten steht ab sofort 6 Tage die Woche zur Verfügung.
Foto: Corina Muzatko © Foto: Corina Muzatko
Die Einkommensgrenzen für die SOMA KundInnen wurden erhöht und auch die Öffnungszeiten wurden geändert.

Der Einkauf in einem SAM NÖ-SOMA (=Sozialmarkt) ist nur mit einem speziellen Einkaufspass möglich. Festgelegte Einkommensgrenzen garantieren, dass nur Menschen mit geringem Einkommen, Studierende (mit gültigem StudentInnenausweis) und SchülerInnen (mit gültigem SchülerInnenausweis) sowie Personen, die sich in finanziellen Notlagen befinden, für den Einkauf im SOMA berechtigt sind.

Ab sofort dürfen in den SAM NÖ-SOMAs - so auch im SOMA St. Pölten - Personen einkaufen, die folgende monatliche Einkommensgrenzen (netto) nicht überschreiten:

  • Einpersonenhaushalte: € 1.200,- (zuvor € 950,-)
  • Zweipersonenhaushalte: € 1.550,- (zuvor € 1.400,-)
  • für jede weitere Person im Haushalt: + € 195,- (zuvor € 150,-)

Die Erhöhung tritt aufgrund der Orientierung an den Zahlen der Armutskonferenz (2017) in Kraft, außerdem hat im Jahr 2017 hat keine Anpassung stattgefunden.

Geänderte Öffnungszeiten im SOMA St. Pölten

Zusätzlich zu den geänderten Einkommensgrenzen wurden die Öffnungszeiten angepasst. Der SAM NÖ-Sozialmarkt in der Eybnerstraße hat ab sofort für seine KundInnen 6 Tage die Woche geöffnet:

Montag & Dienstag und Donnerstag & Freitag: 10 bis 15 Uhr
Mittwoch & Samstag: 10 bis 13 Uhr

Details dazu auf der SOMA NÖ Website.