matomo image Zur Navigation Zum Inhalt

3D-Technik für Schuhe nach Maß

Der orthopädische Schuhmacher Stefan Sodek verbindet traditionelle Handwerkskunst mit modernster Technik. Er vermisst jetzt die Füße seiner Kunden mit einem 3D-Scanner.
Stefan Sodek vermisst die Füße von Bürgermeister Matthias Stadler mit modernster 3D-Technik. (Foto: Arman Kalteis)
Stefan Sodek vermisst die Füße von Bürgermeister Matthias Stadler mit modernster 3D-Technik. (Foto: Arman Kalteis)

Vor der Anfertigung der Leisten kommt modernste Technik zum Einsatz, mit einem Vollfuß-Scanner wird ein digitales 3-D-Modell des Fußes erstellt.

Exakte 3D-Aufnahme

Sodek: „Das Gerät macht eine ganz exakte dreidimensionale Aufnahme des Fußes. Ich sehe darauf jede kleine Erhebung, jede kleine Verknöcherung des Fußes, jede Ader – alles, was für meine Arbeit wichtig ist.“ Der Fuß wird in den 3D-Vollfußscanner gestellt und in Sekundenschnelle gescannt. Dank des Einsatzes des 3D-Scanners können die Schuhe maßgeschneidert auf die Füße der Kunden gefertigt werden. Diese technische Unterstützung, ersetzt zwar nicht das Handwerkliche, doch sie verbessert die Genauigkeit.

Dynamische Vermessung mit Videoanalyse

Bei einer Videoanalyse sieht Sodek die Füße beim Gehen. Um das auf dem Bildschirm darzustellen, geht der Kunde mehrmals über eine elektronische Druckmessplatte: „Die Druckmessplatte zeigt mir, was passiert, wenn sich der Kunde bewegt. Dabei handelt es sich um eine dynamische Vermessung. Der Kunde geht über die Platte und wird in seinem Bewegungsablauf fotografisch dargestellt“, so Sodek.

Technik unterstützt Handwerkskunst

Mit diesem Bündel an Messdaten lassen sich dann orthopädische Schuhe nach Maß herstellen, aber auch individuell angefertigte Spezialeinlagen. Trotz der technischen Errungenschaften ist dabei nach wie vor handwerkliches Geschick gefragt. Denn die Produktionsschritte in der Werkstatt Sodeks haben sich in den vergangenen Jahrzehnten nicht geändert.

Presse-Download