Zur Navigation Zum Inhalt

Das war der Hauptstadtball 2023

Eine unvergessliche Ballnacht mit atemberaubenden Choreografien, bester Kulinarik und tänzerischer Musik geht zu Ende. Rund 4500 Gäste besuchten heuer das Großevent im VAZ.

Acht Personen posieren für ein Gruppenbild vor der Bühne am Hauptstadtball und halten den neuen Hauptstadtwein. (Foto: Josef Vorlaufer)
Thorsten Schmelz von der Domäne Wachau, Bürgermeister Matthias Stadler, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Michael Bachel und Thomas Baumgartner vom Veranstaltungsservice präsentierten feierlich mit den TänzerInnen vom Europaballett den Hauptstadtwein 2023 „Neuer Domplatz“. (Foto: Josef Vorlaufer)
Die gefüllte Tanzfläche im VAZ St. Pölten aus der Vogelperspektive. (Foto: Josef Vorlaufer)
Nach zwei Jahren Pause wurde am 14. Jänner im VAZ St. Pölten wieder das Tanzbein geschwungen. (Foto: Josef Vorlaufer)
Die DebütantInnen der Tanzschule Schwebach beim Eintanzen am Hauptstadtball. (Foto: Josef Bollwein)
Die DebütantInnen der Tanzschule Schwebach eröffneten den Ball unter der Leitung von Jürgen Kranabetter. (Foto: Josef Bollwein)
Die Band Schickaria bei ihrem Live-Auftritt am Ball. (Foto: Josef Bollwien)
Die vier Bands Schickaria, Reini Dorsch & Band, Wolfgang Lindner Band & Chor und the ridin‘ dudes brachten mit ihrer Livemusik Schwung in den Abend. (Foto: Josef Bollwein)

„Mit neuem gastronomischen Konzept, eindrucksvollen Showeinlagen und bester musikalischer Unterhaltung war der heurige Hauptstadtball wieder ein großer Erfolg. Ich möchte mich bei allen Beteiligten bedanken, die dies nach zwei Jahren coronabedingter Pause wieder möglich gemacht haben.“, zieht Bürgermeister Matthias Stadler sein Resümee zur Ballnacht.

Der Hauptstadtball in St. Pölten gehört zu den größten Ballveranstaltungen in ganz Österreich. Getanzt wurde auf 10.000 Quadratmetern, vier Bands boten Livemusik und in zwei Discos wurde bis in die frühen Morgenstunden getanzt. Den tausenden Gästen standen rund 25 Bars und kulinarische Versorgungsstellen inklusive eines Fine-Dining-Restaurants und Fingerfood zur Verfügung. Auch heuer waren wieder zahlreiche Ehrengäste mit dabei am Hauptstadtball, darunter Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Abgeordneter zum Nationalrat Robert Laimer, Oberst Michael Lippert und Bürgermeister Matthias Stadler.

Frühe und späte Highlights

Die 16 TänzerInnen des Europaballettensembles sorgten mit dem Donauwalzer, choreografiert von Michael Kropf, in gewohnter Manier für einen fulminanten Auftakt. Anschließend wurde die Ballnacht im Polka-Schritt von den DebütantInnen der Tanzschule Schwebach eröffnet. Auch der diesjährige Hauptstadtwein wurde feierlich präsentiert. Professionell und charmant moderierte die ORF-Moderatorin Julia Schütze den Abend.

Auf der ORF-NÖ Bühne sorgten Wolfgang Lindner Band & Chor, auf der ACP-Bühne die Band Schickaria und im Sparkassen-Jazzkeller Reini Dorsch & Band sowie the ridin‘ dudes für einen schwungvollen Abend. Gleich nebenan wurde im Warehouse zu 90er Hits mit DJ Leiwand & DJ Manshee getanzt. Heiße Beats gab es auch in Laboom Disco powered by NÖN mit DJ Alex Cortez. Weitere Highlights des Abends waren die Showeinlage des Spirit of Dance TSC St. Pölten und die Polonaise der Tanzschule Schwebach.

Mitternachtseinlagen gab es dieses Jahr gleich zwei: Ein spannendes Ensemble aus Tanz und Musik der Musikschule St. Pölten in Kooperation mit dem Festspielhaus St. Pölten sowie eine Quadrille mit Einbindung des Publikums unter fachlicher Anleitung der Tanzschule Schwebach. Erstmals ließ Tanzschulleiter Jürgen Kranabetter das Publikum auch als Bonus im schnellen Galopp über die Tanzfläche schreiten.

Verkostung des Hauptstadtweins

Traditioneller Weise wurde am Hauptstadtball auch der Hauptstadtwein 2023 „Neuer Domplatz“ erstmals ausgeschenkt. Dieser kommt von der Domäne Wachau mit Sitz in Dürnstein und ist ein Grüner Veltliner Federspiel Terrassen 2022.

Die GewinnerInnen des Abends

Die glücklichen GewinnerInnen der Tombola dürfen sich über tolle Preise freuen, unter anderem über die drei Hauptgewinne: eine Reise nach Flandern von Raiffeisen Reisen St. Pölten für zwei Personen und vier Tage inkl. Flug und Hotel, eine Sitzgruppe vom Möbelhaus Kika sowie eine Waschmaschine von Miele Service Center Hauck.

zur Kategorie

Die weltoffene Besucherstadt

Die weltoffene Besucherstadt wird durch aktive Vermarktung die nationale und internationale Positionierung von Stadt und Region vorantreiben. (mehr dazu)