matomo image Zur Navigation Zum Inhalt

Alle Jahre wieder für die Artenvielfalt

Kürzlich wurden von freiwilligen HelferInnen gemeinsam mit Ingrid Leutgeb-Born und Tatjana Fischer vom Referat Umweltschutz – Lebensraum wieder die Quell- und Uferbereiche im Naturdenkmal Siebenbründl gepflegt.

Mit Motorsensen und Rechen im Naturdenkmal Siebenbründl im Einsatz waren: v.l.n.r Ingrid Leutgeb-Born, Roman Portisch, Susanne Schweinzer, Alois Ruthmeier, Thomas Holzer, Nadja Wostry, Hannes Seehofer, Alexander Bauer, Mohammed Kalaf, Tatjana Fischer und Susanne Wegenkittl. (Foto: Michael Holzer)
Mit Motorsensen und Rechen im Naturdenkmal Siebenbründl im Einsatz waren: v.l.n.r Ingrid Leutgeb-Born, Roman Portisch, Susanne Schweinzer, Alois Ruthmeier, Thomas Holzer, Nadja Wostry, Hannes Seehofer, Alexander Bauer, Mohammed Kalaf, Tatjana Fischer und Susanne Wegenkittl. (Foto: Michael Holzer)

Diese Biotoppflege findet bereits seit 24 Jahren als Gemeinschaftsaktion mit den NGOs Forschungsgemeinschaft LANIUS, Naturschutzbund NÖ Ortsgruppe St. Pölten und NÖ Berg- und Naturwacht statt. Diesmal half auch Landwirt Alois Ruthmeier mit, der mit seiner Familie durch Verzicht auf Düngung und durch späte Mahd bereits seit vielen Jahren einen wertvollen Beitrag zur Erhaltung der Blumenwiesen im Naturdenkmal Siebenbründl leistet.

Die Kosten für den Einsatz des Metrac übernimmt das Strategische Grundstücksmanagement der Stadt, die Stadtgärtnerei sorgte für die Abholung des Grünschnitts.