matomo image Zur Navigation Zum Inhalt

Zinshaus-Spezialist
eröffnet in St. Pölten

St. Pölten wird für Investoren immer attraktiver. Dafür spricht auch die Büroeröffnung der Hudej Zinshäuser Gruppe, die sich in den vergangenen Jahren zum führenden Spezialisten am österreichischen Zinshausmarkt entwickelt hat. Mit Standorten in Wien, Salzburg, Graz, Linz, Innsbruck, Klagenfurt und seit kurzem auch in St. Pölten unterstützt das Unternehmen beim Verkauf sowie beim Erwerb von Zinshäusern und Grundstücken.

Jürgen Huber, Hudej-Standortleiter St. Pölten und seine Mitarbeiter bei einem Termin mit Bürgermeister Stadler im neuen Büro der Hudej Gruppe in St. Pölten.
Bürgermeister Matthias Stadler begrüßt die Mitarbeiter der Hudej-Gruppe am neuen Standort in St. Pölten. (Foto: Josef Vorlaufer)

„Das die Hudej Zinshäuser Gruppe nun auch ein Büro in St. Pölten eröffnet hat, zeigt deutlich wie akttraktiv St. Pölten mittlerweile für die unterschiedlichsten Wirtschaftzweige geworden ist“, freut sich Bürgermeister Matthias Stadler. Die Landeshauptstadt Niederösterreichs ist die älteste Stadt Österreichs und zugleich die jüngste Landeshauptstadt. Moderate Preise und gute Verkehrsanbindung machen Zinshäuser in St. Pölten für Investoren attraktiv. Die Stadt punktet mit der Nähe zur Bundeshauptstadt: Durch die Bahn-Hochleistungsstrecke ist der Wiener Hauptbahnhof in rund 20 Minuten erreichbar. Auch ans Straßennetz ist St. Pölten aufgrund seiner Lage an der Westautobahn A1 bzw. der Kremser Schnellstraße S33 bestens angebunden. Die Landeshauptstadt Niederösterreichs floriert dank einer hohen Lebensqualität, mit ihrer Lage an der Traisen bzw. in der Nähe diverser Naherholungsgebiete und Ausflugsziele, wie Wachau und Alpenvorland.