matomo image Zur Navigation Zum Inhalt

Barockfestival
verzaubert im Juni

Das Barockfestival in St. Pölten lädt von 5. bis 19 Juni unter dem Motto „Believe in Magic“ zu einer magischen Reise quer durch Genres, Kulturen und Generationen. Dabei gibt es heuer aber auch einige coronabedingte Anpassungen.

Zahlreiche Spielarten des Totentanzes prägen seither die künstlerische Auseinandersetzung des Menschen mit dem Tod und warden auch beim Barockfestival thematisiert. (Zu sehen am Foto von Christoph Bochdansky)
Zahlreiche Spielarten des Totentanzes prägen seither die künstlerische Auseinandersetzung des Menschen mit dem Tod und warden auch beim Barockfestival thematisiert. (Foto: Christoph Bochdansky)

„Wir haben das 15. Barockfestival unter ein Motto gestellt, das bezaubert und verzaubert. Wir hätten in Anbetracht der Situation für KünstlerInnen und den Veranstaltungsbereich keinen besseren Titel wählen können. Mit dem diesjährigen Programm wollen wir möglichst viele Menschen erreichen und auch neue Besucherinnen und Besucher für das Barockfestival St. Pölten begeistern“, verrät Organisatorin Mag. Caroline Berchotteau aus der städtischen Kulturabteilung.

Es gibt heuer Änderungen und Anpassungen, die Spielstätten und Kartenkontingente betreffen. Alle Konzerte werden in der Ehemalige Synagoge stattfinden und doppelt gespielt. „Karten können vorerst nur reserviert werden, bis wir genaue Angaben zu den geltenden COVID-19-Vorkehrungen haben“, ergänzt die künstlerische Leiterin. Caroline Berchotteau programmiert seit 2010 das Barockfestival wie auch das „Jazz im Hof Festival“ in der Landeshauptstadt. Sie möchte die beliebten Kulturveranstaltungen nicht aufgeben.

Das Programm

Zum aktuellen Zeitpunkt ist die Veranstaltungen entsprechend der Einschätzung der Corona-Situation folgendermaßen geplant: Alle Konzerte finden jeweils um 18 und 20 Uhr in der Ehemalige Synagoge St. Pölten statt. Ausnahme: Mittwoch, 9. Juni, „Der Reigen“ in der Bühne im Hof umd 19.30 Uhr. Coronabedingte Änderungen sind jederzeit möglich.

  • Samstag, 5. Juni (Eröffnung):
    Supersonus; Marco Ambrosini & The European Resonance Ensemble

  • Mittwoch, 9. Juni (Special):
    Der Reigen – Ein überaus schönes Lied vom Tod; Christoph Bochdansky, COV Compagnie Off Verticality, Figurentheater Wilde & Vogel Leipzig in Koproduktion mit dem Westflügel Leipzig

  • Donnerstag, 10. Juni:
    Believe in Magic; Vincent de Lavenère (Jonglage), Fabrice Bihan (Violoncello)

  • Freitag, 11. Juni:
    Risplendenti, Riversi; Michel Godard (Serpent, E-Bass), Nataša Mirković (Gesang), Jarrod Cagwin (Perkussion), Luciano Biondini (Akkordeon)

  • Samstag, 12. Juni:
    Teil 1: solitude diaries: Mathias Rüegg (Komposition), Ladislav Fančovič (Klavier)
    Teil 2: Lia Pale – Sing my Soul: Arien und Lieder von G.F. Händel, arrangiert von Mathias Rüegg

  • Donnerstag, 17. Juni:
    Farangi – Du Baroque À L’Orient; Renaud García-Fons (Fünfsaitiger Kontrabass), Claire Antonini (Laute und Theorbe)

  • Freitag, 18. Juni:
    Imaginario: de un libro de música de vihuela/ The making of an imaginary songbook; Armonía Concertada: Ariel Abramovich (Vihuela de mano), María Cristina Kiehr (Gesang)

  • Samstag, 19. Juni (Abschluss):
    Giulio Caccini – LE NUOVE MUSICHE Ensemble Ricercare Antico: Riccardo Pisani (Tenor), Paolo Perrone (Violine), Matteo Coticoni (Violone), Giovanni Bellini (Theorbe und Laute), Elena Spotti (Harfe), Francesco Tomasi (Barockgitarre, Theorbe und musikalische Leitung)

Corona-Vorkehrungen

Aufgrund der beschränkten Kartenkontingente, und um eine bessere Planbarkeit zu garantieren, sind 2021 nur Einzelkarten zum Einheitspreis und mit Reservierungspflicht erhältlich.

Bis auf 9. Juni werden alle Konzerte doppelt gespielt, es gibt mit der Synagoge auch einen Spielort, der genügend Platz bietet.
Das Kartenkontingent ist reduziert, um mögliche Abstandsregelungen einhalten zu können.

Aufgrund der aktuellen Ereignisse im Zusammenhang mit der Pandemie können für das Barockfestival vorerst nur Reservierungen entgegengenommen werden. Bei Verhinderung am Konzertabend wird daher besonders um rechtzeitige Stornierung gebeten. Vor Ort werden alle dann geltenden Sicherheitsvorkehrung zur Verhinderung der Ausbreitung getroffen.

Karten & Infos

Kartenreservierungen sind ab sofort möglich.
Kartenpreise 2021: 25 Euro für Erwachsene (-50 % Ermäßigung für Schüler, Studenten, Präsenz- und Zivildienstleistende) bzw. 21 Euro für Ö1 Club-Mitglieder

Reservierungs- und Infohotline:
Montag bis Freitag, 8 bis 12 Uhr
Tel.: + 43 2742 333-2601 oder -2602
Mail: office@barockfestival.at

Detaillierte Infos gibt es unter: www.barockfestival.at