matomo image Zur Navigation Zum Inhalt

Stadt informierte Anrainer über Entwicklungen am Eisberg

Am 30. März fand eine Bürgerinformationsveranstaltung zum Thema „Entwicklung der Eisbergsiedlung“ statt. Der Austausch wurde - ganz „coronakonform“ - online über das Tool "Microsoft Teams" abgewickelt und richtete sich an die unmittelbaren AnrainerInnen des Planungsgebietes.

Das Retentionsbecken des neuen Erholungsgebietes Stadtwald.West dient nicht nur dem nachhaltigen Regenwassermanagement, sondern bildet auch ein wertvolles, landschaftsarchitektonisches Element. Foto: land.schafft/Benesch
Das Retentionsbecken des neuen Erholungsgebietes Stadtwald.West dient nicht nur dem nachhaltigen Regenwassermanagement, sondern bildet auch ein wertvolles, landschaftsarchitektonisches Element. Foto: land.schafft/Benesch

In einer zweistündigen Besprechung, wurde nicht nur seitens unterschiedlicher Magistratsabteilungen über die aktuellen und künftigen Entwicklungen des Eisbergs hinsichtlich Siedlungserweiterung und Verkehrsplanung berichtet, sondern auch ein Ausblick auf das neue Erholungsgebiet Stadtwald.West inklusive des technischen, aber auch gestalterisch wertvollen Retentionsbecken gewährt.

Blick hinter die Kulissen

Die Expertenvorträge von DI Dr. Alfred Benesch (Geschäftsführer des technischen Büros für Landschaftsplanung land.schafft) sowie DI Manuela Bruckner (Projektleiterin des Ingenieurbüros für Kulturtechnik und Wasserwirtschaft Henninger & Partner GmbH) zeigten die Komplexität der hier vorherrschenden Rahmenbedingungen auf. Dadurch konnte ein Einblick in den vielschichtigen Planungs-, Genehmigungs- und Entwicklungsprozessen gegeben werden.

Weitere Online-Veranstaltung geplant

Das große Interesse der Bevölkerung zeigte sich in der regen Teilnahme sowie den wertvollen Fragen und Wortmeldungen. Der Erfolg dieser Veranstaltung soll nun weitergeführt werden – am 06. Mai wird das Projekt erneut bei der Online-Sitzung des Umweltkomitees vorgestellt und auf seine ökologisch wertvollen Aspekte beleuchtet.

×

Eingeschränkter Parteienverkehr

Aufgrund der Corona-Pandemie wurde der Parteienverkehr im Rathaus eingeschränkt.
Aktuelle Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 8 bis 12 Uhr (diese Öffnungszeiten gelten auch für Lieferanten! Vereinbaren Sie vorab einen Termin mit der zuständige Abteilung.)

Nur unaufschiebbare Amtswege

Die Bevölkerung wird aus diesem Anlass aufgerufen, vorab anzurufen und einen Termin bei der zuständigen Abteilung oder unter 02742/333-0 zu vereinbaren. Es wird empfohlen, das Angebot der Online-Formulare zu nutzen oder schriftlich mit den Fachabteilungen Kontakt aufzunehmen bzw. eine E-Mail mit dem Anliegen an rathaus@st-poelten.gv.at zu senden.

Das täglich aktualisierte Corona-Update der Stadt St. Pölten finden Sie unter www.st-poelten.at/coronaupdate