matomo image Zur Navigation Zum Inhalt

Das Hotel Alfred feiert dreijähriges Bestehen

Alex Meder (Betreiber), Martina Thaler (Marketing) und Matthias Stadler stehen vor dem Hotel und zeigen die Frühstücksbox. Foto: Josef Vorlaufer
Alex Meder (Betreiber), Martina Thaler (Marketing) und Matthias Stadler verkosten bereits die Frühstücksbox. Foto: Josef Vorlaufer

Auch wenn eine große Feier zum dreijährigen Bestehen des ALFRED im Süden St. Pöltens heuer flach fällt, sind die beiden Betreiber des Hotels, Alex Meder und Manfred Hinterberger, frohen Mutes: „Wir sind schon voller Vorfreude, bald wieder Gäste auf unserem SUNDECK begrüßen und verwöhnen zu dürfen!“

Gäste aus über 50 Ländern

Das Design Budget Hotel zählt schon zahlreiche Stammgäste. „Unsere Gäste schätzen die familiäre Atmosphäre und merken, dass wir unsere Arbeit gerne machen – deshalb besuchen sie uns immer wieder. Die meisten unserer MitarbeiterInnen waren auch schon bei der Eröffnung 2018 mit an Bord“, erzählt Hinterberger. Gäste aus über 50 Nationen hat das ALFRED schon beherbergt. Ob der Besuch der australischen Tante bei ihren Enkerln in St. Pölten, Rennfahrer einer groß angelegten Radtour durch mehrere Länder oder amerikanische Profi-Skater, die im VAZ ihr Können zum Besten geben – die Gründe für eine Nacht im ALFRED sind so vielfältig wie die Gäste selbst.

Grüne Oase im Süden der Stadt

Auch Bürgermeister Matthias Stadler gratuliert zum Geburtstag: „Die drei Jahre sind wie im Flug vergangen und das Design Budget Hotel mit seinen 50 geschmackvoll eingerichteten Zimmern ist heute ebenso wenig aus unserer Stadt wegzudenken wie die Lounge Bar samt gemütlicher Dachterrasse mit Blick in die Voralpen“.

Tatsächlich ist das "SUNDECK" zu einem Treffpunkt für Jung und Alt im St. Pöltner Süden geworden, wo besondere Cocktails und leckere Snacks serviert werden. „Auch diesen Sommer wollen wir unsere Gäste überraschen und das "SUNDECK" noch grüner gestalten – eine Ruheoase im St. Pöltner Stadtdschungel sozusagen“, erklärt Meder schmunzelnd. „Außerdem entsteht um das Hotel eine große Blumenwiese, die nicht nur die Hotelgäste, sondern auch die Bienen mit ihrem Duft erfreuen soll“, fügt Meder weiter an. 

Brunchen wie im ALFRED – Geburtstagsspecial am 18. April

Damit der Geburtstag nicht ganz ohne Besonderheiten vonstattengeht, hat sich das Team etwas ganz spezielles einfallen lassen. „Unser Frühstücksbuffet findet ja auch bei den St. PöltnerInnen großen Anklang, deshalb wollen wir ihnen genau das wieder ermöglichen. Am Sonntag, den 18. April, wollen wir unsere Gäste daheim mit unserem reichhaltigen Frühstück verwöhnen“, so Meder. Die mit Liebe dekorierten Brunchboxen, die neben den ALFRED Klassikern auch noch weitere besondere Schmankerl beinhalten werden, kann man bis Freitag, 16. April um 12 Uhr unter 02742 / 28 990 reservieren. Eine Box für zwei Personen kostet je 25 Euro. Die Box wird von den ALFRED Mitarbeitern im Stadtgebiet St. Pölten zugestellt. „Damit wollen wir für unsere Gäste die Zeit bis zum regulären Frühstücksbetrieb verkürzen. Wenn es dann wieder losgeht, starten wir so richtig durch – darauf freuen wir uns schon riesig“, so Hinterberger vielversprechend.

×

Eingeschränkter Parteienverkehr

Aufgrund der Corona-Pandemie wurde der Parteienverkehr im Rathaus eingeschränkt.
Aktuelle Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 8 bis 12 Uhr (diese Öffnungszeiten gelten auch für Lieferanten! Vereinbaren Sie vorab einen Termin mit der zuständige Abteilung.)

Nur unaufschiebbare Amtswege

Die Bevölkerung wird aus diesem Anlass aufgerufen, vorab anzurufen und einen Termin bei der zuständigen Abteilung oder unter 02742/333-0 zu vereinbaren. Es wird empfohlen, das Angebot der Online-Formulare zu nutzen oder schriftlich mit den Fachabteilungen Kontakt aufzunehmen bzw. eine E-Mail mit dem Anliegen an rathaus@st-poelten.gv.at zu senden.

Das täglich aktualisierte Corona-Update der Stadt St. Pölten finden Sie unter www.st-poelten.at/coronaupdate