matomo image Zur Navigation Zum Inhalt

Digitalisierung für Sammeltaxi

Das Anrufsammeltaxi „AST" bietet seit vielen Jahren eine kostengünstige Möglichkeit, außerhalb der LUP-Betriebszeiten durch St. Pölten zu kommen. Dieses Angebot soll nun mit einer App und einer Guthabenkarte erweitert werden.
Taxifahrer Roman Habersam, Bürgermeister Matthias Stadler und Jugendgemeinderat Gregor Unfried stehend zwischen Taxis am Rathausplatz. (Foto: Josef Vorlaufer)
Freuen sich auf den Wiederbeginn der Sammeltaxifahrten unter dem Slogan „ASTrein wieder heim“: Roman Habersam vom Team der Firma Rittner Taxi, Bürgermeister Mag. Matthias Stadler und Jugendgemeinderat Gregor Unfried. (Foto: Josef Vorlaufer)

„Gerade Jugendliche stehen oft beziehungsweise jedes Wochenende vor der Frage, wie sie durch die Nacht und auch wieder nach Hause kommen – noch dazu günstig und sicher,“ so Bürgermeister Mag. Matthias Stadler. Jugendgemeinderat Gregor Unfried ergänzt: „Im Nachtleben kommt es immer wieder zu der Situation, dass man ein Sammeltaxi ruft, wartet und – so schnell kannst gar nicht schauen – schon sitzt wer anderer in deinem Taxi".

App und Guthabenkarte geplant

Deshalb ist eine „Digitalisierung“ des Sammeltaxis geplant: Man bestellt das „AST“ über eine App und so ist garantiert, dass jene Person, die anruft, letztlich auch im Taxi sitzen wird. Daneben soll auch eine Guthabenkarte eingeführt werden, die immer wieder aufgebucht werden kann. „Besonders für Eltern eine gute Investition damit die Jugendlichen immer sicher heimkommen“, so der Bürgermeister.

×

Eingeschränkter Parteienverkehr

Magistrat & Stadtverwaltung: Der Parteienverkehr wurde eingeschränkt und findet von Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr, nur für unaufschiebbare, unbedingt notwendige behördliche Wege, statt. Bitte rufen Sie vorab an und vereinbaren Sie einen Termin bei der zuständigen Abteilung oder unter 02742/333-0. Eine telefonische Parteienterminvereinbarung am Nachmittag ist grundsätzlich nicht vorgesehen. Es wird empfohlen, das Angebot der Online-Formulare zu nutzen oder schriftlich mit den Fachabteilungen Kontakt aufzunehmen bzw. eine E-Mail mit dem Anliegen an rathaus@st-poelten.gv.at zu senden. Vor Ort ist der Mindestabstand von zwei Meter einzuhalten und eine selbst mitgebrachte FFP2-Maske ohne Atemauslassventil ist zu tragen. Es sind auch ausreichend Desinfektionsständer vorhanden, bei denen Sie sich bitte die Hände desinfizieren. Im Eingangsbereich wird der Zutritt geregelt.

Das täglich aktualisierte Corona-Update der Stadt St. Pölten finden Sie unter www.st-poelten.at/coronaupdate