matomo image Zur Navigation Zum Inhalt

St. Pölten bietet den günstigsten Wohnraum

Sie wollten schon seit langem endlich zusammen wohnen. Nach einer längeren Suche finden Lisa Wissijak und Christopher Fertner endlich die geeignete Wohnung im St. Pöltner Stadtteil St. Georgen. „Wir haben uns einiges angesehen, waren ca. drei Monate auf der Suche und haben uns auch in Wien umgesehen, doch hier hat es dann einfach eben am besten gepasst,“ erzählt uns das Pärchen.

Ein Pärchen und Bürgermeister Matthias Stadler im Gespräch. Im Hintergrund ist der neu errichtete Wohnbau zu sehen, in dem Christopher Fertner und seine Freundin Lisa Wissijak einziehen werden.
Bürgermeister Matthias Stadler freut sich, dass Lisa Wissijak und ihr Freund Christoph Fertner in St. Pölten ihren Wohntraum erfüllen konnten. (Foto: Arman Behpournia)

Eine wunderschöne Mietwohnung mit Blick auf den Ötscher, heute haben Christopher Fertner und seine Freundin die Schlüssel für ihr neues Zuhause erhalten. “Da ich in Wien studiere und arbeite, haben wir auch in der Bundeshauptsstadt nach einer Wohnung für uns beide gesucht, doch der Preis, der hier angeboten wird, und die zentrale Lage sind schon sehr bestechlich. Auch die Infrastruktur rundherum, obwohl wir jetzt nicht direkt im Kerngebiet von St. Pölten sind, ist sehr gut“, so Lisa Wissijak. Die 24-Jährige stammt aus Wilhelmsburg, ihr Freund Christopher Fertner zieht nur einige hundert Meter weiter, er hat schon immer in St. Georgen gelebt.

Schlsselbergabe WET Gruppe 3 von 3

Der St. Pöltner Christopher Fertner und die aus Wilhelmsburg stammende Lisa Wissijak haben in St. Georgen die perfekte Wohnung für sich gefunden. Sie bleiben in der Nähe ihrer Familie und ihrer Freunde, können aber trotz der zentralen Lage mit guten öffentlichen Verkehrsverbindungen rasch nach Wien fahren, wo die 24-Jährige studiert und arbeitet. Und das alles zu einem leistbaren Preis. (Foto: Arman Behpournia)

St. Pölten bietet den leistbarsten Wohnraum

Neben dem Pärchen beziehen bald 41 weitere Parteien ihre neuen Wohnungen in der Kreuzfeldstraße/Trogergasse. Die WET-Gruppe freut sich diesen leistbaren Wohnraum in St. Pölten anbieten zu können: „Dank Förderungen vom Land Niederösterreich und der ausgesprochen tollen Zusammenarbeit mit den zuständigen Abteilungen der Stadt, ist es möglich hier in St. Pölten einen attraktiven und zugleich leistbaren Wohnraum zu schaffen“, so Christian Rädler, Vorstandsvorsitzender der WET-Gruppe.

„In keiner anderen Landeshauptstadt ist der Wohnraum so leistbar wie in St. Pölten, auch bei diesem Wohnprojekt hier in St. Georgen beträgt die Miete pro Quadratmeter 8.60 €, das ist ein beachtlich günstiger Preis, wenn man sich den Immobilienmarkt in anderen Städten ansieht“, freut sich Bürgermeister Matthias Stadler.

Weitere Details zum Bauprojekt Kreuzfeldstraße/Trogergasse

Das Projekt besteht aus zwei Bauteilen, der erste besteht aus vier Mehrparteienhäusern und im zweiten Bauabschnitt werden zwei weitere Häuser errichtet. Der Bauteil 1, der heute übergeben wird, hat 52 Wohnungen, 10 Wohnungen sind noch frei. Bauteil 2 ist kurz vor Vergabestart. Die Wohneinheiten werden gefördert in Miete mit Kaufrecht vergeben. Interessenten können sich schon jetzt bei der WET-Gruppe anmelden. 

Schlsselbergabe WET Gruppe 1 von 3