matomo image Zur Navigation Zum Inhalt

ORF Museumszeit statt Lange Nacht der Museen

Coronabedingt fällt heuer die „Lange Nacht der Museen“ aus. Der ORF bietet jedoch vom 3. bis zum 10. Oktober im Rahmen der „ORF-Museumszeit“ ein Ersatzprogramm an - auch das Stadtmuseum St. Pölten ist mit dabei.

Schaukasten im Stadtmuseum mit Frühbronzezeitlichen Grabbeigaben eines Frauengrabes. (Foto: Josef Vorlaufer)
Familienführung mit Bastelstation am 03. Oktober im Stadtmuseum St. Pölten. (Foto: Josef Vorlaufer)

In allen teilnehmenden Häusern gibt es für Interessierte unter dem Label „ORF-Ticket“ eine Woche lang besondere Aktionen wie beispielsweise Ermäßigungen, Sonderprogramme, Kinderextras und vieles mehr. Auch das St. Pöltner Stadtmuseum nimmt mit einem abwechslungsreichen Angebot an der Aktion teil.

Programm im Stadtmuseum St. Pölten

Archäologische Modegeschichte(n) - Familienführung mit Bastelstation

3. Oktober, 15 bis ca. 17 Uhr

Was erzählen uns Funde aus Ausgrabungen über die neuesten Fashiontrends aus vergangenen Zeiten? Wie sieht Steinzeit-Chic aus? Welcher Schmuck war in der Bronzezeit bei Frauen, Männern und Kindern angesagt? Womit hat man Mäntel und Kleider festgesteckt? Wie lang war eine römische Toga und wie schmückten sich römische Frauen? Nach einer modischen Zeitreise können Kinder, Jugendliche, Eltern, Großeltern gemeinsam steinzeitliche, bronzezeitliche - und eisenzeitliche, römische oder mittelalterliche Schmuckstücke herstellen.

Führung durch die Jugendstil-Ausstellung

5. Oktober, 17.30 Uhr

Führung mit besonderer Berücksichtigung der Beiträge der St. Pöltner Jugendstil-Künstler Ferdinand Andri und Ernst Stöhr zur spektakulären Beethoven-Ausstellung in der Secession im Jahr 1902. 

Neuigkeiten aus dem Untergrund

7. Oktober, 18 Uhr

„Neuigkeiten aus dem Untergrund von St. Pölten 2020“: Der Stadtarchäologe Dr. Ronald Risy lässt das archäologische Jahr 2020 revuepassieren - spannende Einblicke in die Ergebnisse der Ausgrabungen sind garantiert.

Spezialführung

9. Oktober, 17.30 Uhr

Spezialführung durch die Sonderausstellung: „Verstorben - begraben - vergessen? St. Pöltner Friedhöfe erzählen“. Die Führung bietet einen Überblick zur Bestattungskultur und zu Bestattungsriten von der Steinzeit bis heute. Die Ausstellung ist an diesem Tag das letzte Mal zu sehen.

Jetzt anmelden!

Aufgrund der beschränkten TeilnehmerInnenzahl im Zusammenhang mit der COVID-19-Situation wird um Anmeldung gebeten: office@stadtmuseum-stpoelten.at | 02742/333-2601 (Mo bis Fr, 8 bis 13 Uhr) | 02742/333-2643 (Mi bis So, 10 bis 17 Uhr)

Bei den Führungen ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

×

Eingeschränkter Parteienverkehr

Aufgrund des Lockdowns (22. November bis mindestens 12. Dezember 2021) wurde der Parteienverkehr eingeschränkt. Die Abteilung Bürgerservice und Einwohnerangelegenheiten ist Montag bis Freitag von 8 bis 11.30 Uhr erreichbar. Bitte besprechen Sie Ihre Anliegen an den Magistrat während des Lockdowns bei Möglichkeit telefonisch mit der zuständigen Abteilung oder unter 02742/333-0. Nutzen Sie auch das Angebot der Online-Formulare oder nehmen Sie schriftlich mit den Fachabteilungen Kontakt auf bzw. senden Sie eine E-Mail mit dem Anliegen an rathaus@st-poelten.gv.at. Wenn Sie ein Anliegen vor Ort besprechen müssen, rufen Sie vorab an und vereinbaren Sie einen Termin bei der zuständigen Abteilung oder unter 02742/333-0. Vor Ort ist der Mindestabstand von zwei Meter einzuhalten und eine selbst mitgebrachte FFP2-Maske ohne Atemauslassventil zu tragen. Es sind auch ausreichend Desinfektionsständer vorhanden, bei denen Sie sich bitte die Hände desinfizieren. Im Eingangsbereich wird der Zutritt geregelt.

Alle Informationen zu den Corona-Maßnahmen in St. Pölten sowie Infos zu Impf- und Testmöglichkeiten finden Sie unter: www.st-poelten.at/coronaupdate