matomo image Zur Navigation Zum Inhalt

Es grünt in der Gerdinitschstraße

Eine grüne Oase ist in der Gerdinitschstraße entstanden. Auf 1.500 m² können sich bald Bienen, Schmetterlinge und Hummeln tummeln.

Acht Personen bei einer neu gepflanzten Baumallee beim Wohnbau der gemeinnützigen Bau-, Wohn- und Siedlungsgenossenschaft Alpenland in der Gerdinitschstraße. (Foto: Josef Vorlaufer)
Beim neuen Wohnbau der gemeinnützigen Bau-, Wohn- und Siedlungsgenossenschaft Alpenland in der Gerdinitschstraße wurde eine Baumallee gepflanzt. (Foto: Josef Vorlaufer)

Besonders die geplante Blumenwiese soll diverse Nützlinge zum Verweilen einladen. Darüber hinaus ziert eine neue Baumallee aus 17 Bäumen, darunter Vertreter des grünen Spitzahorns, rotlaubige Ahornbäume sowie Amberbäume, den Bereich. Das von DI Paul Pfoser vom Unternehmen Alpenland gesponserte Projekt wurde von der Stadtgärtnerei unter der Leitung von Robert Wotapek umgesetzt und trägt zur Begrünung der Stadt bei.