matomo image Zur Navigation Zum Inhalt

Kinderbetreuung in St. Pölten trotz Corona-Krise sichergestellt

Für 26 St. Pöltner NÖ Landeskindergärten und 27 St. Pöltner Pflichtschulstandorten ist die Stadt als Schulerhalter verantwortlich. An allen Standorten sichern die BetreuerInnen, PädagogInnen und LehrerInnen in Zeiten der Corona-Krise die Kinderbetreuung in Form eines Notbetriebs ab. Eltern die unbedingt arbeiten müssen, können ruhigen Gewissens ihrer Beschäftigung nachgehen, da ihre Kinder sich weiterhin in einer sicheren und vertrauenswürdigen Betreuung befinden.

Vier Kindergartenpädagoginnen, sitzen verteilt auf einem Klettergerüst auf dem Spielplatz des Kindergartens in der  Karl Pfeffer-Gasse.
Das Team des Kindergartens in der Karl Pfeffer-Gasse hält den Notbetrieb am Laufen. Auch bei diesem Fotoshooting, wurde darauf geachtet, dass der Sicherheitsabstand eingehalten wird. (v. links n. rechts) Kinderbetreuerin Jacquline Dangl, Kinderbetreuerin Gerlinde Grill, Kindergartenpädagogin Sophie Nusterer, Leiterin des Kindergartens Karin Brandstätter. (Foto: Arman Behpournia)

Seit dem 16.März 2020 laufen die Kindergärten und Pflichtschulen der Stadt St. Pölten im Notbetrieb. Das Angebot ist jedoch nur für Familien gedacht, die keine Möglichkeiten haben, ihre Kinder Zuhause zu betreuen. Wie sich bisher zeigt, handeln die Eltern in St. Pölten sehr verantwortungsvoll, da aktuell nur sehr wenige Kinder in den Einrichtungen betreut werden. Von den 5.100 Kindern und Jugendlichen, die an den Pflichtschulen und Kindergärten angemeldet sind, werden derzeit nur rund 30 betreut. Sollten Familien jedoch auch kuzfristig eine Betreuung benötigen, ist der Notbetrieb in den Kindergärten und Pflichtschulen, für die die Stadt St. Pölten als Schulträger verantwortlich ist, jederzeit sichergestellt. 

In folgenden Fällen werden Kindergarten- und Schulkinder zur Betreuung übernommen:

  1. Ärztinnen/Ärzte sowie weiteres medizinisches Personal,
  2. Pflegepersonal,
  3. Personen von Blaulichtorganisationen,
  4. Mitglieder von Einsatz- und Krisenstäben,
  5. Personen, die in der Versorgung tätig sind: Angestellte in Apotheken, Supermärkte und öffentlichen Verkehrsbetrieben,
  6. Alleinerzieherinnen/Alleinerzieher sowie
  7. Eltern, die beruflich unabkömmlich sind oder keine Betreuungsmöglichkeit zu Hause haben.

Bürgermeister Mag. Matthias Stadler würdigt den Einsatz der MitarbeiterInnen in den Kindergärten und Schulen der Stadt: „Wir wollen in dieser schwierigen Situation stellvertretend für alle eingesetzten Lehrerinnen und Lehrer, Sonderkindergartenpädagoginnen, Kindergartenpädagoginnen und Kindergartenbetreuerinnen in den St. Pöltner Bildungseinrichtungen, den Kinderbetreuerinnen des NÖ Landeskindergarten Karl Pfeffer-Gasse, Frau Gerlinde Grill und Frau Jaqueline Dangl, und der Kindergartenpädagogin Sophie Nusterer, welche bereits seit 16.03.2020 unter Anleitung der Pädagogischen Leitung des Hauses Frau Karin Brandstätter ihren Kinderbetreuungsdienst bestens durchführen, Danke sagen - für die geleistete Arbeit und für den bisherigen Einsatz für die Kinder der Stadt St. Pölten.“

Betreuung während der Osterferien

Auch in den Osterferien werden die bereits angemeldeten Kinder in den Pflichtschulen und Kindergärten notbetreut werden. „Sollte eine Familie kurzfristig eine Betreuung benötigen, lässt sich bestimmt auch in der Ferienzeit eine Lösung finden. Die aktuellen Kriterien, die für einen Betreuungsanspruch gelten, bleiben jedoch auch in den Osterferien aufrecht“, so Andreas Schmidt, Leiter der St. Pöltner Schulen und Kindergärten.

×

Wir sind für Sie da!

Beachten Sie die teilweise noch eingeschränkten Parteienverkehrszeiten sowie die allgemeinen Hygienevorschriften.

Bitte prüfen Sie die Möglichkeit der elektronischen, postalischen oder telefonische Abwicklung Ihres Anliegens bzw. nutzen Sie auch weiterhin die Möglichkeit zur Online-Terminvereinbarung.

Amtswege sind auch mittels Online-Formulare möglich. 

Wir bemühen uns, alle Beiträge laufend zu aktualisieren, sodass Sie immer bestens informiert sind. Beachten Sie bitte dennoch das Beitragsdatum.