matomo image Zur Navigation Zum Inhalt

Feuerwehrtipp: Neujahrsvorsatz Brandschutz

Das neue Jahr ist da, deswegen haben sich die St. Pöltner Feuerwehren als Neujahrvorsatz genommen, die Sinnhaftigkeit von Brandschutz in Eigenheimen etwas näher zu bringen.

Feuerlöscher auf Wand (Foto: Josef Vorlaufer)
Ein Feuerlöscher sollte in keinem Haushalt fehlen. (Foto: Josef Vorlaufer)

Jedes Jahr könnten zahlreiche Brände frühzeitig erkannt werden und somit die Ausbreitung verhindert oder eingedämmt werden, bis die Feuerwehr eintrifft:

Rauchmelder installieren

Ein Rauchmelder sollte in jedem Haus und jeder Wohnung vorhanden sein, da er einen Brand frühzeitig erkennt, die Bewohner warnt und diesen die Möglichkeit gibt, das Feuer zu löschen oder sich in Sicherheit zu bringen. Vergewissern Sie sich, dass auch in Räumlichkeiten wie in Kellern oder Garagen ein Rauchmelder vorhanden ist, da man gerade dort einen Brand womöglich sehr spät mitbekommt.

Löschdecke im Küchenbereich

Im Küchenbereich empfiehlt sich eine Löschdecke oder ein Fettbrandlöscher, da es bei einem Löschversuch mit Wasser zu einer Fettexplosion kommen kann. In den übrigen Bereichen eines Hauses reicht ein Schaum- oder Pulverlöscher völlig aus, allerdings sollte man beachten, dass die Reinigung des Raumes nach Benützung eines Pulverlöschers relativ mühsam ist, da es sich sehr unkontrolliert verteilt. Nichtsdestotrotz ist es ein wirksames Löschmittel.

Beratung sinnvoll

Feuerlöscher, Löschdecken und Rauchmelder sind im Baumarkt oder bei Brandschutzbetrieben zu erwerben. Eine Fachberatung beim Kauf ist zu empfehlen, da der Berater hierbei individuell auf Ihre Bedürfnisse eingehen kann. Wir hoffen, dass wir Ihnen die Wichtigkeit eines Feuerlöschers und Brandmeldern vermittelt haben und wünschen ein schönes neues Jahr.